VG Wort Texte im Internet - Onlinepublikation vorpixeln?

Einreichung, Korrektur, Rigorosum, Disputation, Drucken, Titelführung, Steuern
außerdem auch alles was nach Abschluss der Diss kommt.
katja

VG Wort Texte im Internet - Onlinepublikation vorpixeln?

Beitrag von katja »

heute kam mein scheck ins haus - immerhin pro publikation 340 euro und das summiert sich 8) . freu mich voll. hat noch wer von euch für letztes jahr was bekommen?

was ich bisher nie angegeben hatte sind texte im internet, die ich verfasst hab udn zum download anbiete.
hat jemand von euch erfahrungen damit. ich hab versucht mich grad durchzukämpfen und mit die vorpixel bestellt und auch eingebaut in die homepage. nun steht aber da "zähler nicht gestartet" - wie starte ich den? oder schalten die das frei?
und was ist der mindestzugriff bevor ich einen vorpixel melden kann? muss ich erst 1 jahr lang die zugriffe mit dem zähler messen?

hab es so verstanden, dass ich den zähler einbau, dann erstmal die mindestanzahl erreichen muss und dann erst den zählerstand unter dem menüpunkt "vorpixel aufwerten" melde und eine ausschüttung beantragen kann.

hab ich das richtig verstanden?

ich hoffe mir kann jmd. helfen, vielleicht hat jemand seine diss oder andere texte online publiziert und nutzt das.

Anzeige:

Sebastian
Admin
Beiträge: 1950
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: vg wort - onlinepublikation melden - wie vorpixeln?

Beitrag von Sebastian »

Hallo Katja,

für den diskreten Super-Tipp erst einmal ganz herzlichen Dank! Ich hatte mich damals zwar um den gedruckten Part gekümmert, aber dass die Online-Publikationen jetzt auch bei der VG Wort angemeldet und abgerechnet werden können, hatte ich gar nicht mibekommen.
Ich werde mich gleich mal anmelden und ebenfalls durchkämpfen - ich werde hier berichten, es kann aber noch ein paar Tage dauern.

Sebastian
katja

Re: vg wort - onlinepublikation melden - wie vorpixeln?

Beitrag von katja »

mal so die bedingungen, die ich schon kapiert hab, zusammengefasst:

- seit 2007 geht das bei vg wort, dass man auch onlinepublikationen geltend macht ()ausschüttung das 1. mal in 2008)
- publikationstext kann auf html seite stehen oder pdf download sein
- minimum 1800 anschlänge inkl. leerzeichen
- man muss 1 jahr (kalender-) vorpixeln dh. deren zähler einbauen und die zählen den zugriff. man muss für die ausschüttung in 2009 in 2008 vorgepixelt haben, man muss aber nicht vom 1.1.-31.12. pixeln, sondern hauptsache man erreicht den minimumzugriff
- minimumzugriff pro jahr (lt. deren zählung durch dieses pixeln!) 3000
thori

Re: vg wort - onlinepublikation melden - wie vorpixeln?

Beitrag von thori »

Bei mir ist auch gerade ein Scheck über 440 EUR reingeflattert! :D
katja

Re: vg wort - onlinepublikation melden - wie vorpixeln?

Beitrag von katja »

wieso 440 :shock: dachte immer alle bekommen gleich :?:
la_potranca

Re: vg wort - onlinepublikation melden - wie vorpixeln?

Beitrag von la_potranca »

eben nicht: das geht nach Abrufen (sonst müsste man ja keinen Zähler einbauen).

Meine Bib (und damit Online-Veröffentlicher) kann allerdings noch keine Pixel einbauen, die freundliche Damen der VG Wort schrieb, für 2006/2007 gäbe es diesbezüglich eine Sonderausschüttung. Mal sehen, ich muss am Wochenende den Antrag einreichen...

Weiß eigentlich jemand, ob das auch für Veröffentlichungen unter Pseudonym gilt? Auf so einigen literarischen Seitchen stehen ein paar Texte von meinem alter ego, die zusammen auch ca. 300 Seiten ergeben dürften...
Sebastian
Admin
Beiträge: 1950
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

vg wort - onlinepublikation: Pseudonyme

Beitrag von Sebastian »

Pseudonyme sollten kein Problem sein: Wenn Du der Chef der Seite bist, kannst Du doch die Pixel einbauen.
Im Übrigen betont die VG Wort bei der Meldung doch immer, dass sie den bürgerlichen Namen hören will - eben weil sie den Umgang mit Pseudonymen gewohnt ist. Und es wird Dir dann ja auch niemand den Anspruch streitig machen können.

Zur Abrechnung bei Druckwerken dachte ich auch immer, die Seitenzahl bzw. Zahl der Anschläge hätte auch noch Einfluss auf die Höhe der Ausschüttung?

Allgemein:
Wer bei der VG Wort nachlesen will, startet am besten hier: http://www.vgwort.de/athena.php#metis

Sebastian
la_potranca

Re: vg wort - onlinepublikation melden - wie vorpixeln?

Beitrag von la_potranca »

@Sebastian: nein, die Seite gehört mir nicht - sind mehrere deutschlandweite Schreiberling-Communities. Mal sehen, was sich machen lässt...

ich kopier jetzt einfach mal die Mail rein, die mir die VG Wort auf Anfrage geschrieben hat:
für die Meldung von Texten im Internet gilt:

Die Meldung erfolgt ausschließlich über unser Online-Meldesystem. Ein Wahrnehmungsvertrag ist jedoch nicht erforderlich.

Gemeldet werden können geschlossene Beiträge ab 1800 Anschlägen die im Kalenderjahr 2008 offen als Text oder in Form eines PDF Dokumentes im Internet einstehen. Dateien in anderen Formen können momentan nicht berücksichtigt werden. Meldefähige Texte dürfen nicht kostenpflichtig, kopiergeschützt oder hinter einem LogIn verborgen sein. Für Lyrik gilt kein Mindestumfang.

Für diese Tantieme ist es unerheblich, ob auch eine Druckfassung der Texte vorliegt und ob bzw. in welcher Abteilung diese bereits gemeldet wurde. Das Ersteinstellungsdatum der Texte ("Erscheinungsjahr") spielt für diese Tantieme ebenfalls keine Rolle.

Die wichtigste Grundlage für die Ausschüttung bildet jedoch nicht die Meldung, sondern die Zugriffszählung, die über ein sog. Zählpixel realisiert wird. Dieses Pixel muß im Quelltext der HTML Seite oder im Downloadlink eingebaut werden. Diese Zählpixel werden als sog. Vorpixel vor der eigentlichen Textmeldung eingebaut. Erst wenn der Text eine erforderliche Anzahl an Zugriffen von deutschen Rechnern aus erreicht, muss die eigentliche Textmeldung nachgereicht werden, um eine Tantieme zu erhalten.

Vorpixel erhält jeder Beteiligte in seinem persönlichen Account oder über den Menüpunkt "Vorpixel Bestellung" im Online Meldesystem. Unter letzterem Punkt abgeholte Vorpixel können im eigenen Account jedoch nicht recherchiert werden. Die Auskunft über Zählerstart und Mindestzugriff erhalten Sie im eigenen Account (dort abgerufene Vorpixel oder Vollpixel) oder auf der Seite https://meldungen.vgwort.de/dyna2_metis ... herche.php im Meldesystem.

Daraus ergibt sich auch, dass bei Internettexten die eigentliche Meldung erst einmal nicht wichtig ist. Viel entscheidender ist es, das Zählpixel einzustellen. Ist dies geschehen, hat die konkrete Meldung Zeit (für die erste Ausschüttung z.B. bis Mitte 2008 für alle 2007 "verpixelten" Texte).

Da Sie in der Regel keinen Zugriff auf den Quellcode der jeweiligen Seiten haben, muß der Verlag oder die Organisation den Pixeleinbau übernehmen.

Für das Erhebungsjahr 2008 gibt es eine Sonderausschüttung für bestimmte Urheber, die keine Möglichkeit haben, den Einbau von Zählpixeln bei einem Betreiber zu erreichen. Genauere Informationen dazu finden Sie unter http://www.vgwort.de/metis_sonderaus.php.

Da sowohl Verlage als auch Organisationen melden und Tantiemen erhalten können, sollten Sie in jedem Fall vor einer Meldung zur Sonderausschüttung beim jeweiligen Betreiber nachfragen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.vgwort.de/metis.php
katja

Re: vg wort - onlinepublikation melden - wie vorpixeln?

Beitrag von katja »

la_potranca hat geschrieben:eben nicht: das geht nach Abrufen (sonst müsste man ja keinen Zähler einbauen).
ich hab ja auch von druckpublikationen gesprochen, wie man erfährt, wenn man den ersten post mal im zweiten absatz weiterliest 8)
aber kann sein wie sebastian schreibt, dass anschläge etc. zählen. aber will mich nicht beschweren, hab so für 2 bücher 680euro bekommen und das finanziert einen teil meines sommerurlaubs. 8)
Sebastian
Admin
Beiträge: 1950
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

VG Wort - Vorpixel-Fallstricke

Beitrag von Sebastian »

Zurück zur Ausgangsfrage:
Habe mich gerade auch mal dadurch gekämpft (Örg, Webdesign vom allerallerallerbenutzerunfreundlichsten :twisted: :twisted: :twisted: )
und drei potentielle Fallstricke gesehen:
  1. Es gibt "hinter" dieser Seite ein Online-Formular, das man auch ohne Login (nach bloßer Bestätigung der Teilnahmebedingungen) aufrufen kann, bei dem man auch Pixel bekommt, die aber laut Hinweis im Kleingedruckten nicht im Online-Meldesystem recherchierbar sind.
  2. Richtige Recherchen sind wohl erst nach Freischaltung (= Eingang der unterschriebenen Papierversion bei der VG Wort und dortiger Gegenzeichnung) möglich.
  3. In der PDF-Download-Version der "richtigen" Vorpixel wurden die a href-Tags mit mehreren Zeilenumbrüchen zerschossen, so dass man sie nicht einfach mit Copy & Paste übernehmen konnte.
Ansonsten bleibe ich im Test :wink:
Sebastian
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag