Problem mit automatischer Silbentrennung bei Word

Anwender-Tipps zur optimalen Benutzung von Microsoft Word in Dissertationen: Literaturverzeichnis, Literaturverwaltung, Textbausteine.
Gesperrt
maxxpump
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Problem mit automatischer Silbentrennung bei Word

Beitrag von maxxpump » 18.01.2011, 09:26

Habe ein Problem mit der auto. Trennung bei Word 2003. Wollte meine Arbeit ein letztes Mal Korrekturlesen und musste leider feststellen, dass Word des öfteren völlig unsinnig getrennt hat, z.B.

ü-
berhaupt oder

gegens-
tände

Was ist da schiefgelaufen bzw. wie kann ich das abstellen? Vielen Dank.

Anzeige:

GrafLukas
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem mit Auom. Trennung bei Word

Beitrag von GrafLukas » 18.01.2011, 09:37

Das erste ist streng genommen kein Trennungsfehler (seit der Rechtschreibreform dürfen einzelne Buchstaben abgetrennt werden), es sollte aber helfen, in den Einstellungen bei der Silbentrennung die sog. Silbentrennzone entweder größer oder kleiner zu stellen. Musst du mal nach googlen. Alternativ kann man die Silbentrennung für einzelne Absätze (leider nicht Zeilen oder Wörter) ganz deaktivieren, das geht über Format --> Absatz; Reiter "Zeilen- und Seitenwechsel".

Bei "gegens-tände" solltest du das Wort mal groß schreiben, dann müsste Word das eigentlich erkennen. Denn so ein "echter" Trennfehler ist mir lange nicht begegnet, das kenne ich nur von Fremdwörtern, die Word nicht kennt, aber nicht bei ganz normalen deutschen Wörtern. Oder ist vielleicht in diesem Absatz aus irgend einem Grund die Sprache nicht mit "Deutsch" eingestellt? Manchmal stellt die sich ja von alleine um, wenn man ein fremdsprachiges Zitat oder davor zu viele Fremdwörter hat...

maxxpump
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem mit Auom. Trennung bei Word

Beitrag von maxxpump » 18.01.2011, 09:58

Dann schau ich mal wegen der Trennzone, danke. Dass man einzelne Buchstaben abtrennen kann wusste ich nicht, sieht aber trotzdem völlig blöd aus, wer denkt sich denn sowas aus?

Gegenstände habe ich in der Diss groß geschrieben - hab mich hier im Forum vertippt - und auch nen paar andere Wörter, bei denen Word dann zwischen s und t getrennt hat bzw. auf andere Art falsch.

Lucida
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem mit Auom. Trennung bei Word

Beitrag von Lucida » 18.01.2011, 11:13

Hallo maxxpump,

GrafLukas hat ja schon gesagt, dass es teilweise einfach an den Trennungsregeln der neuen Rechtschreibung liegt. Falls dir eine 'schönere' Trennung wichtiger ist als das korrekte Trennen nach der neuen Rechtschreibung könntest du auch nach den alten Regeln trennen lassen.

myfunnyvalentine
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem mit Auom. Trennung bei Word

Beitrag von myfunnyvalentine » 18.01.2011, 11:52

Ich würde die automatische Trennung überhaupt nicht verwenden :)
Mit weichen und geschützten Trennzeichen hat man imho ausreichend Kontrolle – und ich bilde mir ein,
dass (gerade bei älteren Versionen) Word bei großen Dokumenten stabiler läuft.

GrafLukas
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem mit Auom. Trennung bei Word

Beitrag von GrafLukas » 18.01.2011, 12:05

myfunnyvalentine hat geschrieben:Ich würde die automatische Trennung überhaupt nicht verwenden :)
Mit weichen und geschützten Trennzeichen hat man imho ausreichend Kontrolle – und ich bilde mir ein,
dass (gerade bei älteren Versionen) Word bei großen Dokumenten stabiler läuft.
Das ist aber unglaublich viel Arbeit bei über 200 Seiten! Und irgendwie habe ich den Eindruck, dass das mit den geschützten Trennzeichen nicht richtig funktioniert - irgendwie sehen die entweder komisch aus oder werden dann beim Umbruch mitten in der Zeile trotzdem immernoch mitgedruckt - das war mir immer (abgesehen vom Aufwand) zu heikel. Ich will aber einräumen, dass ich diese Funktion nie ganz verstanden habe, weil ich mich wegen des Aufwand-Arguments nie viel mit der manuellen Silbentrennung befasst habe.

Wie gesagt, bei "Gegenstände" wundert es mich sehr, das hat bestimmt irgendwie einen anderen Grund; ansonsten wurde wie bereits angemerkt auch die "Trenne nie ST"-Regel abgeschafft - aber eigentlich, um die Silbentrennung zu erleichtern...

Heide
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem mit Auom. Trennung bei Word

Beitrag von Heide » 18.01.2011, 12:42

GrafLukas hat geschrieben:Das erste ist streng genommen kein Trennungsfehler (seit der Rechtschreibreform dürfen einzelne Buchstaben abgetrennt werden).
Das war einmal (u. a. auch 2003). Die Reform der Reform der Reform von 2006 hat das wieder "re-formiert": Einzelne Buchstaben darf man nicht mehr abtrennen, auch bei zusammengesetzten Wörtern nicht (nicht: Sitze-cke, nur: Sitz-ecke).

Grüßle

Heide

GrafLukas
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem mit Auom. Trennung bei Word

Beitrag von GrafLukas » 18.01.2011, 14:18

Echt? Das macht es aber ja auch wieder nur komplizierter, da hätten sie auch die alten Regeln komplett wieder einführen können. Ob "Sitze-cke" oder "Sitzek-ke", war ja früher möglich war, ist doch auch egal. Geht das eigentlich noch?
Eigentlich kann man finde ich auch darüber streiten, ob "Ecke" überhaupt 1 der 2 Silben hat, weil es ja doch arg kurz und vor allem unbetont ist. Naja.

Manchmal fragt man sich aber auch, ob wir Deutschen nicht bekloppt sind. Anstatt sich damit abzufinden, dass die Reform zwar an einigen Stellen hässlich aussieht, aber immerhin klare Regeln hatte, lässt man die hässlichen Sachen bestehen und führt komplizierte Rückausnahmen ein...

Heide
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem mit Auom. Trennung bei Word

Beitrag von Heide » 18.01.2011, 18:18

GrafLukas hat geschrieben: Ob "Sitze-cke" oder "Sitzek-ke", war ja früher möglich war, ist doch auch egal. Geht das eigentlich noch?
Nein, das geht nicht mehr, nur noch Sitz-ecke; ck trennt man nicht mehr, siehe z. B. De-cke.
GrafLukas hat geschrieben:Manchmal fragt man sich aber auch, ob wir Deutschen nicht bekloppt sind. Anstatt sich damit abzufinden, dass die Reform zwar an einigen Stellen hässlich aussieht, aber immerhin klare Regeln hatte, lässt man die hässlichen Sachen bestehen und führt komplizierte Rückausnahmen ein...

:)
Das lass ich mal so stehen; ob klar oder unklar, hässlich oder schön, darüber streiten sich die Geister auch heute noch und reformieren immer wieder etwas. Die Verlage müssen ja mit Arbeit versorgt und die Schüler dermaßen verwirrt werden, dass bald keiner mehr durchblickt - wie denn auch?!

Grüßle
Heide

maxxpump
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Problem mit Auom. Trennung bei Word

Beitrag von maxxpump » 28.01.2011, 14:05

Danke für die Tipps, hab es jetzt manuell verändert und hoffe, es entspricht der neuen Rechtschreibung :)

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag