Ab wann ist Word 2007fehleranfällig?

Anwender-Tipps zur optimalen Benutzung von Microsoft Word in Dissertationen: Literaturverzeichnis, Literaturverwaltung, Textbausteine.
Gesperrt
Sulveigh
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Ab wann ist Word 2007fehleranfällig?

Beitrag von Sulveigh » 24.08.2010, 11:27

Hallo!
Nach längerer Quellenarbeit fange ich jetzt an, meine Diss zu schreiben - in einem Word-Dokunent und in Kombination mit Citavi. Ich frage mich allerdings wieviel Seiten Word problemlos verträgt. Von früher (vor 10 Jahren) weiss ich, dass 100-150 Seiten schon schwierig werden konnten und Word dann immer mal abgestürzt ist etc.
Ich zögere etwas, verschiedene Dokumente anzulegen, weil ich nicht weiss, ob das das Problem nicht einfach nur auf später verschiebt.
Hat jemand einen guten Tip?
Sulveigh

Anzeige:

Mathilda
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ab wann ist Word 2007fehleranfällig?

Beitrag von Mathilda » 24.08.2010, 13:04

Hi,

also, ich bin auf S. 380 und ein paar Zerquetschte, nutze auch Citavi und habe zahlreiche Tabellen+Abbildungen - bisher kein Problem. Das einzige, was ich (außer einer ordentlichen Formatvorlage von Anfang an) empfehlen würde: Die automatische Formatierungsleiste, die sich am Mauszeiger einblendet, wenn man ein Wort markiert, solltest Du ausschalten (irgendwo unter den Optionen) - ab ca. S. 100 gab es bei mir Abstürze, wenn das Dokument sich gespeichert hat und diese Anzeige gleichzeitig aufgeblendet war.

Wie gesagt, bei mir läufts problemlos. Aber vielleicht habe ich auch einfach Glück gehabt :wink:

Viel Erfolg
Mathilda

milchschnittchen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ab wann ist Word 2007fehleranfällig?

Beitrag von milchschnittchen » 24.08.2010, 13:45

Hallo.
Ich habe mit Word bzw. mit Word for Mac geschrieben, und meine ca. 420 Seiten (allerdings reiner Text mit massig Fußnoten) war kein Problem. Ich konnte es selbst kaum glauben.
;-)
Viele Grüße
vom milchschnittchen

Lieschen_Müller
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ab wann ist Word 2007fehleranfällig?

Beitrag von Lieschen_Müller » 24.08.2010, 17:12

Hallo Sulveigh,
ich hatte ganz normal Word 2007 verwendet, das Dokument hatte zuletzt über 400 Seiten mit über 70 Abbildungen und Tabellen. Das ging für meine Begriffe problemlos, wobei suchen+ersetzen nicht mehr richtig funktionierte, weil die Suchfunktion nicht mehr alles gefunden hat und die Tabs konnten auch nicht mehr verändert werden ohne Chaos zu produzieren. Wenn Du Dir mit der Darstellung sicher bist und entsprechend mehr Aufwand beim Korrekturlesen einplanst, dann brauchst du beide Funktionen aber auch nicht unbedingt.
Viele Erfolg
Lieschen Müller

cine
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ab wann ist Word 2007fehleranfällig?

Beitrag von cine » 24.08.2010, 19:53

Hallo sulveigh,

vielleicht noch ein Tipp zur Vorgehensweise: Es lohnt sich, zuerst Formatvorlagen zu definieren, z. B. für Überschriften, den Standardtext und Bildbeschriftungen. Es lohnt sich nicht, von Anfang an am Layout runzubasteln - eine Grundordnung ja, aber steck da keine Zeit rein. Es lohnt sich, immer mal wieder unter neuem Namen abzuspeichern. Es lohnt sich manchmal, in die Word-Hilfe zu schauen, öfter lohnt es sich zu googeln. Oder hier zu fragen ;-)

LG cine

Sulveigh
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ab wann ist Word 2007fehleranfällig?

Beitrag von Sulveigh » 25.08.2010, 08:51

Hallo!
Vielen Dank für die Rückmeldungen.
Da kann ich ja beruhigt einfach mal anfangen.
Gruß Sulveigh

postscriptum
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ab wann ist Word 2007fehleranfällig?

Beitrag von postscriptum » 15.10.2010, 20:10

Meiner Erfahrung nach ist Word 2007 wesentlich stabiler als die Vorgängerversionen.

Hatte auch schon Dokumente mit vielen hundert Seiten und massig Bildern, Tabellen und Zeugs, höchst selten, dass da mal was schief geht.

Vernünftige Formatvorlagen sind wichtig - wie schon geschrieben. Es gibt nichts schlimmeres als verkorkste Formatierungen zu reparieren. :shock:

Viele Grüße
Michael

Verena C.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ab wann ist Word 2007fehleranfällig?

Beitrag von Verena C. » 15.10.2010, 23:22

Ich kann Dich auch ermutigen, mit Word 2007 zu schreiben. Meine Arbeit hat knapp 400 Seiten inkl. ca. 120 Abb. und Tab., für die Literaturverwaltung nehme ich Citavi und das Gesamtdokument hat ca. 7 MB.
Zu Abstürzen ist es bei mir überhaupt nicht gekommen. Beim Öffnen des Dokuments kommen allerdings zunächst mal mehrere Fehlermeldungen bzgl. Silbentrennungsfunktion. Die konnte ich jedoch immer einfach wegklicken und die Silbentrennung hat trotz Fehlermeldung wunderbar funktioniert.
Wünsche Dir also viel Glück, dass Du ebenfalls keine Probleme haben wirst!

Übrigens noch ein Tipp, der mir am Anfang bei der Einrichtung der Formatvorlagen, lebenden Kopfzeilen, Verweisen etc. viel geholfen hat: Das Handbuch "Word 2007 Wissenschaftliche Arbeiten" vom Regionalen Rechenzentrum Niedersachsen. Die Handbücher vom RRZN gibt es in den Rechenzentren der Unis für ein paar wenige Euro zu kaufen und ich finde sie echt sehr prägnant und hilfreich.

GrafLukas
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ab wann ist Word 2007fehleranfällig?

Beitrag von GrafLukas » 31.10.2010, 21:54

Ich habe Word 2003 genutzt und hatte keine Probleme bei insgesamt am Ende 250 Seiten. Kein Citavi allerdings und nur Text, mit automatischen Aufzählungen, Querverweisen in Fußnoten etc. Das ging. Ein einziges Mal hat es die Arbeit zerschossen, als ich auf Seite 120 einen manuellen Abschnittswechsel eingefügt habe. Danach sah das Layout im Druck und im PDF von den Seitenumbrüchen her anders aus als am Bildschirm.

Bei täglichen Backups per Email an mich selbst konnte aber nie viel passieren...

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag