Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Wilaminah
Beiträge: 12
Registriert: 25.01.2018, 12:36
Danksagung erhalten: 1 Mal

Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

Beitrag von Wilaminah »

Hallo, ich wollte einfach mal aus Neugierde fragen wie oft ihr euch mit dem Betreuer/ den Betreuern eurer Promotion trefft?
Wöchentlich, monatlich?

Anzeige:

Wierus
Beiträge: 848
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

Beitrag von Wierus »

Ich hatte während meiner gesamten Dissertationsphase insgesamt drei persönliche Gespräche mit dem DV und eines mit dem Zweitgutachter.

Und das bei einem Zeitraum von mehr als sechs Jahren.

:mrgreen:
flip
Beiträge: 1107
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

Beitrag von flip »

Anfangs monatlich, später dann nach Bedarf.
Grounded
Beiträge: 171
Registriert: 10.06.2018, 19:49
Status: Verteidigt
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

Beitrag von Grounded »

Hallo Wilaminah,

mit meinem Erstbetreuer habe ich mich im dreimonatigen Rhythmus getroffen. Mit meiner Zweitbetreuerin habe ich ein paar Mal telefoniert.

Viele Grüße
Grounded
Zuletzt geändert von Grounded am 21.09.2020, 10:31, insgesamt 1-mal geändert.
MelchiorC
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2018, 11:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

Beitrag von MelchiorC »

Je nach Bedarf. Manchmal nur einmal im Semester, manchmal alle 4 Wochen... Kommt eben drauf an, wie viel es zu besprechen gab. In Phasen, in denen ich viel gelesen und mir erarbeitet habe, gabs weniger Redebedarf, gegen Ende hin (wenn es dann auch um konkrete Sachen im Text geht) wesentlich mehr.
teilchenphysik196
Beiträge: 69
Registriert: 24.03.2019, 20:59
Status: Dr.phil.
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

Beitrag von teilchenphysik196 »

Mit dem Zweitgutachter war ich zwei mal Essen und wir haben einfach geplaudert. Mit dem Erstgutachter habe ich mich zu Beginn getroffen, um das Thema zu besprechen und dann kurz vor Abgabe einer vorläufigen Version. Wir haben aber auch viel per Mail besprochen. Telefonisch nie. Ansonsten gabs noch 2 Vorträge im Doktorandenseminar. Zeitraum: Etwas weniger als 2 Jahre. Beide Gutachter wären sicher auch offen gewesen für weitere Termine. Ich habe aber weitgehend eigenständig gearbeitet, und da der Fortschritt gut sichtbar war, waren beide Gutachter zufrieden.
daherrdoggda
Beiträge: 272
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

Beitrag von daherrdoggda »

Mit dem einen jede Woche in den ersten Jahren, sporadisch am Schluss, und mit der anderen 3 mal in 5 Jahren.
Aguti
Beiträge: 9483
Registriert: 16.10.2007, 15:02
Status: Dr. phil.
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

Beitrag von Aguti »

Ca. 2 Mal pro Jahr, kurz vor der Abgabe etwas öfter.
I'm pushing an elephant up the stairs. (R.E.M.)
praktikum
Beiträge: 335
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

Beitrag von praktikum »

Wilaminah hat geschrieben: 20.09.2020, 21:42 Hallo, ich wollte einfach mal aus Neugierde fragen wie oft ihr euch mit dem Betreuer/ den Betreuern eurer Promotion trefft?
Wöchentlich, monatlich?
Die Anzahl der Termine hat oft damit zu tun, wie gut der Betreuer Dich kennt und ob er Dich "laufen lassen kann". :)
Es kommt auch darauf an, ob man vor Ort in der Gruppe oder in einem Drittprojekt arbeitet und schon alleine deswegen mit dem Betreuer reden muss. Ohne entsprechende Zusatzinfos sind diese Zahlen daher gar nicht vergleichbar. Vom Thema gar nicht zu reden.
donkeydoeshisphd
Beiträge: 68
Registriert: 06.07.2017, 23:24
Status: D(r.)onkey
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wie oft treffen mit Doktorvater/mutter?

Beitrag von donkeydoeshisphd »

Bei uns war das "institutionalisiert" - jeder musste einmal im Doktorandenkolleg den Stand seiner Arbeit präsentieren und da hat man dann Input und Kritik bekommen. Darüber hinaus hatte ich drei längere "Klärungstermine"
1. Am Anfang mit der Gliederung und der Grobstruktur der Arbeit
2. Vor der Erhebungsphase, Besprechung des Erhebungs- und Auswertungsdesigns und der jeweiligen Begründung
3. Ein halbes Jahr vor Abgabe
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag