Namenherkunft und Zitationen

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
Phoebe693
Beiträge: 2
Registriert: 29.07.2020, 11:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Namenherkunft und Zitationen

Beitrag von Phoebe693 » 03.08.2020, 12:02

Liebe alle,

ich komme aus Osteuropa und habe auch einen "typisch osteuropäischen" Namen (mit "ova" am Ende und schwer aussprechbar :D )

Denkt ihr, dass meine Artikel deswegen weniger zitiert werden als wenn ich einen englischen oder deutschen Namen hätte und gibt es die Möglichkeit, unter einem Pseudonym zu publizieren?

Danke, Vivien

Anzeige:

Wierus
Beiträge: 794
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Namenherkunft und Zitationen

Beitrag von Wierus » 03.08.2020, 14:03

Der einzige mir bekannte Faktor im Zusammenhang mit Nachnamen, der Einfluss auf die wissenschaftliche Sichtbarkeit hat, ist der Anfangsbuchstabe. Ich habe schon oft gehört, dass sich viele Leser beim Durchblättern der Literaturverzeichnisse häufig mit dem erstbesten relevanten Titel zufrieden geben. Sagen wir es mal so, wenn dein Nachname mit A bis F beginnt, solltest du dir wirklich keine Sorgen machen. Und wenn nicht: Max Weber hat's ja immerhin auch geschafft, in der Wissenschaftswelt bekannt zu werden. :wink:

johndoe
Beiträge: 111
Registriert: 31.12.2018, 12:57
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Namenherkunft und Zitationen

Beitrag von johndoe » 03.08.2020, 16:34

Aus meiner ganz persönlichen Erfahrung: in meinem Forschungsgebiet sind ansonsten va. Asiaten aktiv. Da hat sich die Frage nach komischen Namen also nicht gestellt :D

Jedenfalls würde ich mir mit Blick auf internationale Forschung keine Sorgen um den Namen machen.

Zwonk
Beiträge: 8602
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Namenherkunft und Zitationen

Beitrag von Zwonk » 03.08.2020, 19:10

@Phoebe693: Da würde ich mir keinerlei Sorgen machen. Wenn der Name "komisch" ist, fällt er doch vielleicht sogar eher auf! Ich erinnere mich dran, mal einen Belgier zitiert zu haben, dessen Nachname, seltsamerweiser, mit zwei Großbuchstaben anfing: SLxxxx. Was der geschrieben hat, weiß ich nicht mehr, aber den Namen habe ich mir gemerkt :o

daherrdoggda
Beiträge: 263
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Namenherkunft und Zitationen

Beitrag von daherrdoggda » 04.08.2020, 02:13

Die meisten werden wohl nach thematischen keywords suchen. Ist dein Gebiet ein sehr grosses, wo man eher untergehen kann, oder sowieso eine uebersichtliche Nische?

Antworten