Disputation - bitte Händchen halten!

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

kabob
Beiträge: 4
Registriert: 27.03.2020, 11:44
Hat sich bedankt: 4 Mal

Disputation - bitte Händchen halten!

Beitrag von kabob »

Ein Hallo in die Runde :blume:

das ist mein erster Beitrag im Forum, gelesen habe ich natürlich in den letzten Jahren regelmäßig. Und mir eine ordentliche Portion Mut abgeholt (danke dafür! :blume: ), um meine Arbeit trotz aller Widrigkeiten (und es waren viele, ihr kennt das ja :roll: ) durchzuziehen und - abzugeben! Das Ergebnis ist wohl nicht ganz so wüst, wie ich es finde, denn die Arbeit wurde angenommen und in wenigen Tagen findet meine Disputation statt. Die Gutachten kenne ich nicht, das sieht die Promotionsordnung meiner Uni nicht vor... Allzu gut wird es nicht sein, ich weiß durchaus um die Kritikpunkte meiner Arbeit :cry: Gut, das kann ich nicht mehr ändern, ich habe damit meinen (meistens jedenfalls) Frieden gemacht, auch wenn es nicht meinem Qualitätsanspruch entspricht und ich mich, tatsächlich etwas dafür schäme. Ich denke, mein Betreuer weiß um die Gründe, auch wenn ich sie nicht 100% offengelegt habe.

Naja, und jetzt steht demnächst meine Disputation an. Zum Glück in einer kleinen digitalen Runde, was mir schon mal ein wenig Nervosität nimmt. Aber ich mache mir große Sorgen, dass ich schrecklich gemeine Dinge gefragt werde - mein Thema erlaubt im Grunde ein Rundumschlag in zahlreiche wissenschaftliche Disziplinen. Ich bin zwar einigermaßen fit, aber ich weiß halt auch nicht alles :( Zusätzlich bin ich langsam wieder so erschlagen von meiner Arbeit, dass ich "den Wald vor lauter Bäumen" nicht sehe, ich nicht weiß, wie ich mich auf das Wesentliche konzentrieren kann.
... und, auch wenn ich behauptet habe, ich hätte meinen Frieden mit meiner Leistung gemacht, stimmt das nicht ganz, denn es ist mir tatsächlich peinlich, über meine Arbeit zu sprechen.

Meine Bitte steht ja schon ganz oben - könnt ihr mir ein wenig das Händchen halten, mir ein wenig davon berichten, was auf mich zukommen wird? Und dass das alles gar nicht so schlimm werden wird. (Momentan wäre mir sogar eine fiese Wurzelbehandlung lieber, da weiß ich zumindest, was mich erwartet...)

Herzlichen Dank!

Anzeige:

daherrdoggda
Beiträge: 275
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Disputation - bitte Händchen halten!

Beitrag von daherrdoggda »

http://www.forschungsinfo.de/promotions ... detail.php

Da siehst du, wie gut die allermeisten Promotionen letztendlich laufen.

Beim Thema weisst du mindestens so viel wie die Gutachter, und bei den breiteren Fragen geht es weniger um auswendig gelerntes als um den Umgang mit den Fragen. Wenn du etwas nicht weisst, oder die Frage unklar ist, kannst du genau das diskutieren und herleiten, wie man diese beantworten koennte. Selbst, wenn du in dem Teil schlecht bist, macht er noch nur ein Drittel der Dispu und damit 1/6 der Promotionsnote aus. So war es zumindest bei uns.
praktikum
Beiträge: 335
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Disputation - bitte Händchen halten!

Beitrag von praktikum »

daherrdoggda hat geschrieben: 13.06.2020, 08:46 http://www.forschungsinfo.de/promotions ... detail.php

Da siehst du, wie gut die allermeisten Promotionen letztendlich laufen.

Beim Thema weisst du mindestens so viel wie die Gutachter, und bei den breiteren Fragen geht es weniger um auswendig gelerntes als um den Umgang mit den Fragen. Wenn du etwas nicht weisst, oder die Frage unklar ist, kannst du genau das diskutieren und herleiten, wie man diese beantworten koennte. Selbst, wenn du in dem Teil schlecht bist, macht er noch nur ein Drittel der Dispu und damit 1/6 der Promotionsnote aus. So war es zumindest bei uns.
:lol:
daherrdoggda
Beiträge: 275
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Disputation - bitte Händchen halten!

Beitrag von daherrdoggda »

praktikum hat geschrieben: 13.06.2020, 19:05
daherrdoggda hat geschrieben: 13.06.2020, 08:46 http://www.forschungsinfo.de/promotions ... detail.php

Da siehst du, wie gut die allermeisten Promotionen letztendlich laufen.

Beim Thema weisst du mindestens so viel wie die Gutachter, und bei den breiteren Fragen geht es weniger um auswendig gelerntes als um den Umgang mit den Fragen. Wenn du etwas nicht weisst, oder die Frage unklar ist, kannst du genau das diskutieren und herleiten, wie man diese beantworten koennte. Selbst, wenn du in dem Teil schlecht bist, macht er noch nur ein Drittel der Dispu und damit 1/6 der Promotionsnote aus. So war es zumindest bei uns.
:lol:
?
Wierus
Beiträge: 859
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Disputation - bitte Händchen halten!

Beitrag von Wierus »

Würde auch gerne wissen was jetzt an dem Beitrag so unterhaltsam war.
daherrdoggda
Beiträge: 275
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Disputation - bitte Händchen halten!

Beitrag von daherrdoggda »

Es waere das erste Mal, dass praktikum seine seltsamen Schlussfolgerungen erklaert, belegt, oder begruendet ;)
teilchenphysik196
Beiträge: 70
Registriert: 24.03.2019, 20:59
Status: Dr.phil.
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Disputation - bitte Händchen halten!

Beitrag von teilchenphysik196 »

Hi Kabob,

ich glaube, das läuft überall anders. Ich sollte damals 5 min lang meine Arbeit präsentieren, der Rest wurde mir als "freundliches Fachgespräch" angekündigt und die Gutachter baten, zusätzlich noch 2 Bücher zu lesen. Also habe ich an dem Tag meine Arbeit (ohne PowerPoint) präsentiert, danach ritten die Prüfer auf Dingen herum, von denen ich weniger eine Ahnung hatte. Die beiden Bücher waren nicht relevant. Satt dessen ein anderes Buch, was ich aber nicht kannte. Im Verlauf dieser 2h wurde es mir zunehmend egal, was ich da gefragt wurde. Meine Leistung ist erbracht, fertig. Für akademische Eitelkeiten und Auseinandersetzungen zwischen den Gutachtern hatte ich keinen Nerv. Letztlich hab ich mündlich eine 2 bekommen und konnte mich über ein sehr gutes Gesamtergebnis freuen. Alles halb so wild!Ich würde meine Vorbereitungen drauf konzentrieren, noch mal im Detail die eigene Arbeit anzusehen, alle anderen Prüfungsthemen sind Glückssache. Viel Erfolg!!
praktikum
Beiträge: 335
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Disputation - bitte Händchen halten!

Beitrag von praktikum »

Wierus hat geschrieben: 14.06.2020, 20:31 Würde auch gerne wissen was jetzt an dem Beitrag so unterhaltsam war.
Ich finde es einfach nur putzig, dass man jemand beim Abschluss seiner wissenschaftlichen Ausbildung mit Promotion anfängt zu erklären, dass es nicht darum geht alles auswendig zu lernen. Der andere Kram, z.B. mit der Notenwertung bei einer anderen Uni bei der angeblichen Promotion, ebenso.
daherrdoggda
Beiträge: 275
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Disputation - bitte Händchen halten!

Beitrag von daherrdoggda »

praktikum hat geschrieben: 17.06.2020, 00:39
Wierus hat geschrieben: 14.06.2020, 20:31 Würde auch gerne wissen was jetzt an dem Beitrag so unterhaltsam war.
Ich finde es einfach nur putzig, dass man jemand beim Abschluss seiner wissenschaftlichen Ausbildung mit Promotion anfängt zu erklären, dass es nicht darum geht alles auswendig zu lernen. Der andere Kram, z.B. mit der Notenwertung bei einer anderen Uni bei der angeblichen Promotion, ebenso.
originalbeitrag lesen hilft:
Aber ich mache mir große Sorgen, dass ich schrecklich gemeine Dinge gefragt werde - mein Thema erlaubt im Grunde ein Rundumschlag in zahlreiche wissenschaftliche Disziplinen. Ich bin zwar einigermaßen fit, aber ich weiß halt auch nicht alles :(
könnt ihr mir ein wenig das Händchen halten, mir ein wenig davon berichten, was auf mich zukommen wird? Und dass das alles gar nicht so schlimm werden wird.
der wiederholte betrugsvorwurf wird hier wieder einmal nicht begruendet, erklaert, oder sonstwie belegt. warum sollten wir so jemanden ernst nehmen? ;)
praktikum
Beiträge: 335
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Disputation - bitte Händchen halten!

Beitrag von praktikum »

daherrdoggda hat geschrieben: 17.06.2020, 08:25 der wiederholte betrugsvorwurf wird hier wieder einmal nicht begruendet, erklaert, oder sonstwie belegt. warum sollten wir so jemanden ernst nehmen? ;)
Der zitierte Teil hat mit Auswendiglernen nichts zu tun.

Ich hatte damals vorgeschlagen, dass wir einfach unsere Urkunden mit Ausweis einsenden, damit das überprüft werden kann. Es ist eine Erfindung Deinerseits, dass es dazu keine Erklärung gab. Dem hast Du Dich vehement, mit allen möglichen Ausreden, verweigert. Es spricht für sich selbst, dass Du das Wort "Betrugsvorwurf" verwendest, nur weil ich in Deinem Fall von einer angeblichen Promotion spreche.
Im übrigen ist es doch sehr auffällig, dass Du für Deine Person in diesem Thread wiederholt den Plural verwendest. :)
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag