Diss und Corona

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Ninakles
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.2020, 09:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Diss und Corona

Beitrag von Ninakles » 30.03.2020, 18:50

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mal fragen, ob es Leidensgenossen und/oder Leute gibt, die an den Unis schon was mitbekommen haben!
Ich will/muss meine Diss bis 01.06 abgeben, weil ich einen neuen Job anfange! An sich schaffe ich das locker, aber wenn die Bibliotheken noch länger geschlossen haben, wird das schwierig!
Würde mich freuen, ob jemand weiß, wie die Unis da vorgehen wollen bzw. ob das überhaupt als Problem erkannt wurde (gilt ja für alle Abschlussarbeiten)!

Danke und Grüße

Anzeige:

SSCI
Beiträge: 72
Registriert: 23.11.2018, 11:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Diss und Corona

Beitrag von SSCI » 30.03.2020, 22:56

Warum fragst Du nicht bei Deiner Uni?

Phia123
Beiträge: 1445
Registriert: 20.01.2015, 10:39
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Diss und Corona

Beitrag von Phia123 » 31.03.2020, 07:24

Hier an der Uni sind zumindest die Abgabefristen für Bachelor- und Masterarbeiten um 2 Monate verlängert worden.
Ich habe das Gefühl mit Fristverlängerungsanträgen wird insgesamt großzügig umgegangen. Wobei die Anträge selbst momentan ja auch gar nicht bearbeitet werden (können), sondern erst ab frühestens Mitte Mai wieder.
Probleme haben ja auch die Promovierenden, die z.B. ihre Befragungen oder Versuche im Labor nicht durchführen können.

Ninakles
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.2020, 09:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Diss und Corona

Beitrag von Ninakles » 31.03.2020, 07:36

@ssci vielen Dank für diese qualifizierte Antwort- da wäre ich von selbst gar nicht drauf gekommen!

@ Phia - ja, Fristverlängerung schön und gut, aber die hilft mir und vielen anderen ja nicht, wenn die Zeit danach schon verplant ist, zb mit neuen Job o.ä... Meine Uni löst das ganz „geschickt“ und sagt einfach, Pech gehabt

johndoe
Beiträge: 110
Registriert: 31.12.2018, 12:57
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Diss und Corona

Beitrag von johndoe » 31.03.2020, 08:32

Ninakles hat geschrieben:
30.03.2020, 18:50
An sich schaffe ich das locker, aber wenn die Bibliotheken noch länger geschlossen haben, wird das schwierig!
Wie schaut's mit online bibs aus (vieles ist ja schon digital vorhanden,auch ältere schicke Schinken)? Oder hast du schon online Ausleihe in Betracht gezogen? Zum recherchieren musst du ja nicht in die bib, das geht von zu Hause ebenso.

Phia123
Beiträge: 1445
Registriert: 20.01.2015, 10:39
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Diss und Corona

Beitrag von Phia123 » 31.03.2020, 09:15

Ich war für meine Diss nur ganz selten in der Bibliothek. Könnt ihr bei deiner Uni nicht über VPN o.ä. auf elektronische Publikationen zugreifen? Ich konnte mir über den VPN auch ganze Bücher herunterladen.
Vielleicht kannst du dir ganz dringende Zeitschriftenartikel auch über Subito besorgen?
Was für Veröffentlichungen und in welchem Umfang benötigst du denn Publikationen?

Ninakles
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.2020, 09:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Diss und Corona

Beitrag von Ninakles » 31.03.2020, 09:57

Ich hab Zugriff auf die beiden großen juristischen Datenbanken und frage mich da auch gerade durch und bekomme durch meine vielen Lehraufträge auch einige Zugänge!
Meine Uni verfügt weder über ausreichend digitalisierte Medien und selbst wenn, die bib ist einfach geschlossen!
Mich regt etwas auf, dass man einfach alles geschlossen hat und nun ja, muss jeder sehen! Zumal du bei uns als Externer Promovierender nicht mal VpN Zugang haben darfst!

Eva
Beiträge: 7715
Registriert: 06.07.2007, 17:35
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Diss und Corona

Beitrag von Eva » 31.03.2020, 10:08

Unter dem Hashtag #bibathome posten Bibliotheken ihre aktuellen Online-Angebote: https://twitter.com/hashtag/bibathome?src=hashtag_click

Und hier eine Sammlung, welche Bibliotheken Nutzer*innen in ihrem Einzugsbereich eine Online-Anmeldung ermöglichen, um auf Online-Quellen zugreifen zu können: https://etherpad.wikimedia.org/p/BibliothekenSindDa
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag:
Sebastian

Falke
Beiträge: 12
Registriert: 16.10.2019, 12:03
Status: mittendrin
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Diss und Corona

Beitrag von Falke » 01.04.2020, 15:54

Von einer Uni weiß ich, dass sie nun anbietet, bis zu 100 Euro für e-books zu erstatten, die Studenten für ihre Abschlussarbeiten dringend brauchen und auf eigene Kosten angeschafft haben.

Wenn es um Archivmaterial oder Bücher von 18sonstwie geht, die nicht netterweise digitalisiert wurden, kann dir gerade aber vermutlich niemand helfen...

Ich ärgere mich auch gerade ziemlich, weil ich Anfang Mai erst ein Buch über Fernleihe bestellt habe und es scheinbar just den Tag in meiner Bib ankam, als sie geschlossen wurde. Ich habe zum Glück noch ein gutes Jahr Zeit und ackere jetzt durch, was noch bei mir rumliegt, ich kanns ja auch nicht zurückgeben... :)

Hast du sonst vielleicht Freunde oder Bekannte, deren Zugänge du nutzen darfst? Bei uns gibt es mit extern Promovierenden das gleiche Problem, man kann sich so aber gut den Zugang "erschleichen".

SSCI
Beiträge: 72
Registriert: 23.11.2018, 11:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Diss und Corona

Beitrag von SSCI » 01.04.2020, 18:53

Was spricht gegen die ausschließliche Nutzung von google scholar? Klar, nicht alles sondern nur gut 50% sind kostenlos verfügbar.

Zumindest bei Zeitschriften, die in meinem Feld den Büchern vorzuziehen sind, ist das sehr praktikabel.

Solltest Du hier nicht fündig werden (oder nur auf eine kostenpflichtige Seite umgeleitet werden), schreib' den Autoren direkt an.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag