Nacharbeiten der Diss nach Erhalt der Gutachten

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
Ninakles
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.2020, 09:43

Nacharbeiten der Diss nach Erhalt der Gutachten

Beitrag von Ninakles »

Hallo zusammen,

ich bin neu hier in dem Forum und hoffe auf ein paar gute Tipps!
Ich habe vor kurzem nach 1,5 jähriger Wartezeit meine Gutachte wiederbekommen und mein Zweitgutachter hat die Arbeit als "nicht bestanden" gewertet.
Mein Doktorvater hat mir nun angeboten, da so in der Promotionsordung vorgesehen, die Arbeit zu überarbeiten.
Ich bin total zweigespalten und wollte mal hören, ob schon mal jemand Erfahrungen damit gemacht hat und ob sich die Mühe wirklich lohnt, also hinsichtlich eines Bestehen.

Vielen liebe Dank im Voraus
Zuletzt geändert von Sebastian am 01.02.2020, 22:13, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Anonymität.

Anzeige:

Sebastian
Admin
Beiträge: 1950
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nacharbeiten der Diss nach Erhalt der Gutachten

Beitrag von Sebastian »

:shock:
Au weia, so ein ... Das tut mir leid!
Was war denn da los? Von solch einer Konstellation habe ich ja noch nie gehört, denn der Zweitgutachter düpiert ja auch seinen erstbegutachtenden Kollegen?!
Wenn es dazu noch eine Hintergrundgeschichte gibt, dann scheint sie mir fast wichtiger zu sein als alles, was Du selbst nun noch in die Arbeit stecken könntest.
(Bevor Du sie hier zu detailliert erzählst: Denke trotz und gerade wegen allem Ärger bitte daran, Deine Anonymität zu wahren! Ich habe in Deinem Sinne auch schon eine Kleinigkeit in Deinem Beitrag geändert, ohne dass das denn Sinn entstellt.)
daherrdoggda
Beiträge: 286
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Nacharbeiten der Diss nach Erhalt der Gutachten

Beitrag von daherrdoggda »

Hast du Einsicht in die Gutachten und kannst die Kritikpunkte noch ausbessern? Dann laesst es sich ja unabhaengig vom Hintergrund wohl noch retten.
Ist der Unterschied zwischen den Bewertungen gross? Manche Promotionsordnungen sehen in dem Fall ein drittes Gutachten vor.
Wierus
Beiträge: 940
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Nacharbeiten der Diss nach Erhalt der Gutachten

Beitrag von Wierus »

Ich stimme daherrdoggda zu.

Außerdem empfiehlt sich ein Gespräch mit dem Zweitgutachter, inwieweit dieser an seiner Benotung festzuhalten gewillt ist. Handelt es sich um eine weitgehend sachbezogene Beurteilung, dürfte eine Überarbeitung kein Problem sein. Liegen auch persönliche Konflikte vor, wäre deren vorherige Klärung ratsam.
Ninakles
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.2020, 09:43

Re: Nacharbeiten der Diss nach Erhalt der Gutachten

Beitrag von Ninakles »

Ich kann die Kritikpunkte nachvollziehen und diese sind mMn auch änderbar.
Eine Vorgeschichte mit dem Zweitgutachter gibt es nicht, da ich diesen eigentlich nicht kenne und dies wird wohl auch der Fehler gewesen sein. Also, das ich ihn nicht ins Boot geholt habe.
Ich denke mir halt, dass die Promotionsordnung eine Überarbeitung vorsieht und dementsprechend müsste das ja dann auch eine reale Chance sein...
Wierus
Beiträge: 940
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Nacharbeiten der Diss nach Erhalt der Gutachten

Beitrag von Wierus »

Ninakles hat geschrieben: 03.02.2020, 10:56 Ich denke mir halt, dass die Promotionsordnung eine Überarbeitung vorsieht und dementsprechend müsste das ja dann auch eine reale Chance sein...
Na klar! Dann leg dich ins Zeug und korrigiere, was korrigiert werden muss. Die übliche Überarbeitungsfrist von einem Jahr ist schnell rum. :wink:

Bleib dran und viel Erfolg!
Ninakles
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.2020, 09:43

Re: Nacharbeiten der Diss nach Erhalt der Gutachten

Beitrag von Ninakles »

Ihr Lieben,

kennt sich jemand von Euch mit einer Promotion im Ausland aus? Ihr wisst schon, Hochschulen außerhalb der Ivy League, die aber über die Kultusministerkonferenz im Rahmen eines Abkommens anerkannt sind?
Bereitet das auf deM Arbeitsmarkt Probleme?
Nomen Nescio
Beiträge: 1468
Registriert: 31.05.2018, 17:29
Status: Dr. No
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Nacharbeiten der Diss nach Erhalt der Gutachten

Beitrag von Nomen Nescio »

Bei allem Verständnis für Anonymität ist die Frage deutlich zu allgemein gestellt mit "nicht Ivy league" und ohne Fachnennung. IL ist kaum ein ernstzunehmendes Kriterium für US-Unis, damit fielen z.B. MIT und div Westküstenunis raus, von Stanford über UCLA bis Berkeley, sämtlich aus meiner Sicht nicht fraglich bzgl Akzeptanz. Falls es nicht um US im speziellen geht, macht es aus meiner Sicht einen erheblichen Unterschied, ob du z.B. wg. Mathe in Moskau, Informatik in Jerusalem/Tel Aviv einerseits, oder Germanistik "irgendwo in Süostasien" fragst, unsere Freunde in Brexitannien, wo es lt. gut informierter Quellen durchaus renommierte Unis geben soll, mal aussen vor gelassen.
Trollschutzerklärung: Ich halte mich aus threads mit erhöhtem Trollpotential heraus. Im Fehlerfall möge der Troll bitte "NEIN, ich bin nicht einverstanden." drücken.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag