Seite 1 von 1

Wissenschaftspreise angeben

Verfasst: 23.09.2019, 14:40
von cwi
Hallo,

es gibt ja bei jeder Promotion einen Abschnitt, wo man seine wissenschaftlichen Veröffentlichungen angibt. Fallen darunter auch Preise (Best Paper Awards) etc. die man während der Arbeit erhalten hat. Also sprich gibt man sowas mit an?

Gruß,

cwi

Re: Wissenschaftspreise angeben

Verfasst: 24.09.2019, 04:36
von daherrdoggda
Ich kenne Faelle, wo besondere Artikel vom Journal zusaetzlich markiert wurden (highly accessed, featured article, editor's choice). Das wurde dann aber letztendlich nirgends mit angegeben, weil Inhalt, impact factor, und Zahl der Publikationen wichtiger sind. Allerdings spricht auch wenig dagegen, viele nennen ja auch Posterpreise in ihrer Praesentationsliste. Ich wuerde sagen, es kommt darauf an, ob die Nennung zu einer grossen Aufwertung fuehrt, oder es sowieso schon insgesamt sehr gut ist und solche Zusaetze wenig Relevanz haben.
Groessere Preise sind natuerlich grundsaetzlich gut im Lebenslauf, aber die werden in den meisten Faellen erst nach dem Abschluss kommen.

Re: Wissenschaftspreise angeben

Verfasst: 24.09.2019, 09:55
von flip
Was meinst du mit "Abschnitt"? Im Lebenslauf oder wie?
Ein Preis ist ein Preis und keine Veröffentlichung. Also mache einen Abschnitt "Awards/Auszeichnungen" bzw. "Grants/Drittmittel".

Re: Wissenschaftspreise angeben

Verfasst: 24.09.2019, 19:02
von Dell
Es ist absolut legitim "ausgezeichnete" Artikel und Beiträge als solche kenntlich zu machen. Einfach in Klammern hinten anhängen.

Re: Wissenschaftspreise angeben

Verfasst: 24.09.2019, 21:33
von daherrdoggda
flip hat geschrieben:
24.09.2019, 09:55
Was meinst du mit "Abschnitt"? Im Lebenslauf oder wie?
Zumindest in den Naturwissenschaften ist eine eigene Seite mit Publikationen und Präsentationen üblich