Zeitformen in Geschichte

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
IchSuchte
Neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 19.07.2019, 06:32
Status: Schreibphase
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Zeitformen in Geschichte

Beitrag von IchSuchte » 19.07.2019, 07:06

Hallo allerseits,

ich habe den Passus zur "Personendatensparsamkeit" gelesen, daher nur so wenig über mein Thema wie nötig:

Ich schreibe gerade in Geschichte meine ersten Kapitel zum Forschungsstand und sonstigem Grundlagenwissen (zum Beispiel Begriffe und Methoden). Meine Arbeit untersucht explizit (Fragestellung, Titel, 97% des Inhalts) die Jahre 1933-1945. Normalerweise schreibe ich natürlich im Imperfekt, überlege aber, was ich mache, wenn ich z.B. mal über Herder, Grimms oder die die Reichsgründung schreibe. Wenn mein "normaler Zeitraum" in der Nähe steht, ist das klar, Plusquamperfekt. Aber: was mache ich, wenn ich gerade nur meine Methodik beschreibe und als (subjektiv: sinnvolle) einzelne Anekdote ein Ereignis von 1813 nenne? Wie normal Imperfekt bzw. Perfekt, wenn es sich bis heute auswirkt, oder Plusquamperfekt, weil es ja eine deutliche Vorvergangenheit meines eigentlichen Thema ist?

Ich bin auf eure Rückmeldungen gespannt. Die üblichen Leitfäden sind auf solche Spezialfragen leider nicht vorbereitet, habe ich das Gefühl.

Anzeige:

Wierus
Beiträge: 651
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Zeitformen in Geschichte

Beitrag von Wierus » 19.07.2019, 21:43

Hallo!

Hmmm, also das Beste was mir einfällt, wäre dieses schöne, handliche und auch preisgünstige Büchlein:

https://www.amazon.de/Schreiben-Geschic ... 3825248437

Ansonsten viel Spaß und vor allem ganz viel Durchhaltevermögen bei deiner ersten schriftlichen Arbeit im Studienfach Geschichte!

Liebe Grüße aus dem geschichtsträchtigen Aachen,

Wierus

IchSuchte
Neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 19.07.2019, 06:32
Status: Schreibphase
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zeitformen in Geschichte

Beitrag von IchSuchte » 20.07.2019, 14:34

Hallo und hab vielen Dank, das ist wohl die beste Variante.

Besten Gruß aus dem sonnigen Osten

Antworten