Krankenversicherung und Stipendium

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
Wurzel
Neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 24.06.2019, 12:12
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Krankenversicherung und Stipendium

Beitrag von Wurzel » 24.06.2019, 12:17

Hallo,

ich promoviere gerade in Schottland. Wegen Brexit moechte ich meine Arbeit in Deutschland beenden, auch weil es ziemlich schwierig ist jemanden zu finden der an EU-Buerger vermietet. Ich erhalte ein Stipendium von einer Britischen Stiftung zur Ausfuehrung meiner Arbeit. Ich habe nicht vor in Deutschland zu arbeiten.

Meine letzte Krankenkasse meint das Stipendium wird wie ein Einkommen gesehen und ich muss 14.8% an Beitraegen zahlen. Ich habe hingegen gelesen dass ein Stipendium vor dem Gesetzt nicht als Gehalt gilt und somit die Krankenkassenbeitraege niedriger sein muessten. Wenn ich also in einen Rechner 'nicht erwerbstaetig' eingebe dann komme ich auf rund 150 Euro im Monat als freiwillig Versicherter.

Kann mir jemand mehr dazu sagen oder weiss wo ich anstaendige Infos dazu finden kann?

flip
Beiträge: 1085
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Krankenversicherung und Stipendium

Beitrag von flip » 25.06.2019, 11:31


maresa_re
Neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 18.04.2019, 09:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Krankenversicherung und Stipendium

Beitrag von maresa_re » 26.06.2019, 14:48

Bist du dann noch oft in Deutschland oder weshalb die Weiterversicherung, obwohl keine Arbeit mehr dort? Ich bin nur über den NHS versichert. Die rund 150 Euro monatlich waren mir mit einem Stipendium in RCUK Höhe dann doch zu viel auf Dauer.

Wurzel
Neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 24.06.2019, 12:12
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Krankenversicherung und Stipendium

Beitrag von Wurzel » 30.06.2019, 17:34

Ich bin zur Zeit noch in UK, aber sobald ich aus GB wegziehe werde ich mich woanders versichern muessen. Also dann wohl in Deutschland. Unpraktischerweise laeuft meine EHIC bald ab, aber nicht vor dem geplanten Umzug, und die kann man aus dem Ausland als nicht-Brite nicht verlaengern. Vorzeitig kann man die auch nicht verlaengern, und schummeln geht auch nicht. Ich habe durchgegeben dass ich meine Karte verloren habe. Die neue Karte hat genau dasselbe Verfallsdatum :lol:

Inzwischen habe ich immerhin rausgefunden dass ich mich nicht bei der letzten Krankenkasse in Deutschland versichern muss sondern zu jeder gehen kann. Die muessen mich aber nicht annehmen im Gegensatz zur alten. Somit waehre die Frage eher: welche Krankenversicherung sieht ein Stipendium nicht als Lohn sondern als .. tja, Stipendium womit dann halt 180 Euro anstelle 250 incl. Pflegeversicherung faellig waehren. Ich ueberlege nach Dortmund zu ziehen: viele Flughaefen in der Naehe, billige Wohnungen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag