Cum laude - enttäuscht

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

spirograph
Beiträge: 176
Registriert: 21.02.2018, 15:58
Status: gut dabei
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Cum laude - enttäuscht

Beitrag von spirograph » 05.10.2019, 12:21

...auf dein Nacken. Zumal sich mind drei Bundesländer um mich reißen und sich in ihren Verbeamtungs- und Schulleitungsangeboten gerade um mich batteln. Aber heija, bei Ehe, Verbeamtung und Bauspar...bin ich die Erste wo abrauscht.
Wie groß ist das Wort Claudels: „La vie, c’est une grande aventure vers la lumiere“ (Das Leben ist ein großes Abenteuer zum Lichte hin)

Anzeige:

flip
Beiträge: 1038
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Cum laude - enttäuscht

Beitrag von flip » 05.10.2019, 12:30

Ich sag ja, du darfst auf keinen Fall den öffentlichen Dienst verlassen. ;)

spirograph
Beiträge: 176
Registriert: 21.02.2018, 15:58
Status: gut dabei
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Cum laude - enttäuscht

Beitrag von spirograph » 05.10.2019, 13:28

...und für de Habil lass ich mich großzügig abordnen :-*
Wie groß ist das Wort Claudels: „La vie, c’est une grande aventure vers la lumiere“ (Das Leben ist ein großes Abenteuer zum Lichte hin)

flip
Beiträge: 1038
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Cum laude - enttäuscht

Beitrag von flip » 05.10.2019, 16:57

Na, bis dahin sind bestimmt auch die Schlappen und Konzertbändchen abgelegt.

spirograph
Beiträge: 176
Registriert: 21.02.2018, 15:58
Status: gut dabei
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Cum laude - enttäuscht

Beitrag von spirograph » 05.10.2019, 17:14

...oh, man, so hart off-topic, aber heija: abgelegt sicher, aber nur für Schuhe aus Froschfotzenleder, n Breitling Chronometer und nem Fuchsschwanz an meiner Proletenschleuder. Das ist Fakt!
Wie groß ist das Wort Claudels: „La vie, c’est une grande aventure vers la lumiere“ (Das Leben ist ein großes Abenteuer zum Lichte hin)

envasadas
Beiträge: 43
Registriert: 26.04.2019, 15:40
Status: cand. Dr. rer. nat.
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Cum laude - enttäuscht

Beitrag von envasadas » 09.10.2019, 15:54

spirograph hat geschrieben:
05.10.2019, 17:14
[...] für Schuhe aus Froschfotzenleder, [...]
"Froschfotzenleder, das ist das Froschfotzenleder.." Herrliche Erinnerung, danke dafür! :lol: made my day!
Carbonara is not an opinion.

Wierus
Beiträge: 654
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Cum laude - enttäuscht

Beitrag von Wierus » 09.10.2019, 22:27

spirograph hat geschrieben:
05.10.2019, 12:21
Zumal sich mind drei Bundesländer um mich reißen und sich in ihren Verbeamtungs- und Schulleitungsangeboten gerade um mich batteln.
"Insbesondere aufgrund ihres bemüht unprätentiösen Sprachstils machte die Bewerberin großen Eindruck auf die Kommission und bleibt den Kommissionsmitgliedern in lebhafter Erinnerung."

:mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wierus für den Beitrag (Insgesamt 2):
daherrdoggdateilchenphysik196

teilchenphysik196
Beiträge: 29
Registriert: 24.03.2019, 20:59
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Cum laude - enttäuscht

Beitrag von teilchenphysik196 » 11.10.2019, 14:18

Großartig :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor teilchenphysik196 für den Beitrag:
Wierus

Kusmar
Beiträge: 25
Registriert: 12.10.2017, 11:14
Status: Seit 2015 dran
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Cum laude - enttäuscht

Beitrag von Kusmar » 15.10.2019, 14:54

Was ich noch erwähnen kann: In der Druckfassung habe ich kleinere Dinge abgeändert, die meine Betreuenden betreffen. Ich erwähne sie in meiner Dankesrede im Vorwort nicht namentlich, sondern als Teil des Projektteams. Und ich habe einige Verweise auf Fachbeiträge von ihnen entfernt. Diese kleinen Anpassungen ändern die Grundaussagen der Diss nicht, auch werden sie nicht einmal Fachleuten auffallen. Die einzigen, die es merken könnten, sind meine Betreuenden, die sich vielleicht zu wenig gewürdigt sehen. Falls sie mich darauf ansprechen, kann ich immer noch argumentieren, dass diese Anpassungen von Seiten des Verlages notwendig waren. Sehr wahrscheinlich werden sie aber nichts merken, und noch geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich bei mir melden werden. Diese Aktion ist eine kleine späte Rache meinerseits. Zwar total kindisch und unreif, aber es ist das, was sich machen lässt. Dabei bleibe ich immer noch im Rahmen des Tolerierbaren und niemand wird mir etwas vorwerfen können.

Antworten