Laborbuch bei jeder Art von wissenschaftlichen arbeit!?

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
muhkuh
Beiträge: 22
Registriert: 10.08.2017, 15:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Laborbuch bei jeder Art von wissenschaftlichen arbeit!?

Beitrag von muhkuh » 28.06.2018, 23:31

Hallo,


ich bräuchte euren Rat.ich mache keine experimentelle Arbeit, sondern führe Umfragen durch. Die Primär- Daten sichere ich selbstverständlich und führe da auch akkurat Buch zu, aber mir ist es unklar, ob ich über die Entwicklung meiner Umfrage ebenfalls ein laborbuch führen muss? Ich plane ja an sich kein Experiment, dass ich dann noch verändere oder anpasse, wenn die datenerhebung läuft, sondern stelle anfangs hypothesen auf, die ich anhand meiner Fragen überprüfe...
Dank euch fürs Antworten

Anzeige:

user0
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2018, 10:11
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Laborbuch bei jeder Art von wissenschaftlichen arbeit!?

Beitrag von user0 » 26.07.2018, 15:17

Ich weiß es ist schon etwas her, aber ich möchte trotzdem mal antworten: Grundsätzlich sollte man jegliche wissenschaftliche Arbeit mit Ort und Datum gut dokumentieren - und sei es nur als Beweismittel, sollte irgendwann mal jemand dir wissenschaftlich ans Bein pinkeln wollen oder irgendein Streit um Forschungsergebnisse ausbrechen (auch wenn hier meist nur die Erstveröffentlichung zählt). Außerdem hilft die Dokumentation dir den "roten Faden" zu behalten, was bei der Fülle der Informationen, die als Wissenschaftler*in auf dich einprasseln, sehr hilfreich sein kann.

In deinem Fall trifft wohl eher letzteres zu. Wieso nicht ein kleines Heft anlegen und allgemeine Entwicklungen dort kurz festhalten? Im schlimmsten Fall hast du etwas Zeit damit verbracht, deine Gedanken zu strukturieren.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag