Brauche Steuer- und Finanztipps

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

oclock
Beiträge: 258
Registriert: 05.11.2006, 19:08
Status: Dr.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Brauche Steuer- und Finanztipps

Beitrag von oclock » 28.05.2018, 01:14

CirKlee hat geschrieben: 1) Promotionsstudent
a) Ist es sinnvoll sich als Promotionsstudent einzuschreiben bei einem Semesterbeitrag von ca. 125 Euro?
Stelle eine Kosten/Nutzen Rechnung auf. Welche Leistungen, die nur eingeschriebene Studenten bekommen, nutzt Du? Überwiegt dieser geldwerte Vorteil die 125 Euro?
b) Ich brauche regelmäßig Software wie MATLAB und EAGLE auch für den Privatgebrauch, habe ich auch als Promotionsstudent weiterhin freien Zugriff (wir haben intern Zugriff auf die Software).
Eagle ist schon etwas altbacken (deswegen nicht unbedingt schlecht), aber wer mit Eagle klar kommt, der würde auch mit Kicad klarkommen. Es gibt eagle-to-kicad Konverter, Du zahlst keinen Pfennig, kannst alles auch nach dem Studium noch weiternutzen, Deine Schaltpläne und PCB Layouts können vermutlich noch in 100 Jahren gelesen werden etc. Ich habe früher auch sehr gerne Eagle verwendet (sogar für meine Diplomarbeit) und bin dann auf Kicad umgestiegen und habe es nicht bereut.

Für Matlab gilt ähnliches. Benötigst Du es *unbedingt*?
Alternativen: Scilab, Octave, SageMath, Maxima, Python

Ich selbst nutze Python, um mal schnell was zu rechnen/visualisieren. Matlab habe ich nicht wirklich vermisst.
Ich würde auf Matlab/Eagle nur dann wert legen, wenn Du es zwingend für Deine Promotion benötigst (z.B. weil Du auf etwas bestehendem aufbauen möchtest), ansonsten würde ich mich nicht an kommerzielle Software binden, die Du nach der Promotion nicht mehr nutzen darfst.
c) Gibt es sonstige Vorteile Promotionsstudent zu sein?
Bahnticket, Mensavergünstigung, Kino?, Schwimmbad?, Museen? etc.

Anzeige:

daherrdoggda
Beiträge: 262
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Brauche Steuer- und Finanztipps

Beitrag von daherrdoggda » 28.05.2018, 07:05

Green Goddess hat geschrieben:
daherrdoggda hat geschrieben:
Green Goddess hat geschrieben:seit den Nürnberger Rassegesetzen
Wirklich unnoetig.
Danke für deine tiefschürfende inhaltliche Kritik. Leider habe ich trotz deiner Eloquenz das Aufzeigen sachlicher Fehler verpasst. Ich wünsche dir weiterhin viel Spass beim bashing.
So jemand wie du gehoert einfach rausgeworfen.

Zwonk
Beiträge: 8599
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Brauche Steuer- und Finanztipps

Beitrag von Zwonk » 28.05.2018, 07:17

@daherrogda: Musst Du jetzt jeden Thread für Deinen persönlichen Kleinkrieg missbrauchen? Nicht nur dass @GG in der Sache normalerweise recht hat - auch kritische Nachfragen, selbst wenn der Ton in Einzelfällen fragwürdig sein mag, helfen Ratsuchenden eher, als Beiträge, in denen (dazu noch ohne entsprechende Legitimation), völlig themenfremd lediglich die Umgangsformen anderer Forenteilnehmer gerügt werden.

daherrdoggda
Beiträge: 262
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Brauche Steuer- und Finanztipps

Beitrag von daherrdoggda » 28.05.2018, 07:20

auf angriffe darf man ja vll noch reagieren...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag