qualitative Inhaltsanalyse (deduktiv)

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
amylein
Beiträge: 1
Registriert: 09.03.2018, 10:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

qualitative Inhaltsanalyse (deduktiv)

Beitrag von amylein » 11.03.2018, 13:43

Hallo zusammen,

ich muss zum ersten Mal emprisich arbeiten.
Ich habe meine problemzentrierten Interviews geführt und transkripiert und scheiter jetzt seit 2 Wochen an der Auswertung.

Ich habe mich jetzt viel in die qualitative Inhaltsanalyse eingelesen und mein Betreuer hat diese auch abgenickt.

Mein Problem ist folgendes - ich habe im Grunde im Kopf einfach den Gedanke, dass meine Kategorien die Oberthemen meines Leitfadens sind. Das würde ja für die deduktive Kategorienanwendung sprechen, da meine Kategorien schon im Vorfeld gebildet wurden. Am besten passt in meinem Fall wohl die "inhaltliche Strukturierung"

Allerdings kapiere ich nicht, was da jetzt alles in meine Auswertungstabellen muss. Ich finde dazu immer eine Tabelle mit: Kategorie, Definition, Ankerbeispiel und Kodierregel.
- Alles klar, verstehe ich auch.

Aber wo genau füge ich jetzt die ganzen Zitate meiner Interviews ein? Und muss hier auch eine Generalisierung oder so gemacht werden wie bei der induktiven Kategorienbildung?


Ich bräuchte irgendwie ein Beispiel, wie ich soetwas in einer Exceltabelle gestalten kann.

Kann mir hier jemand helfen?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag