Dissertation zurückziehen - Konsequenzen?

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
parec
Beiträge: 2
Registriert: 28.02.2018, 16:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Dissertation zurückziehen - Konsequenzen?

Beitrag von parec » 28.02.2018, 17:06

Hallo,
ich habe viel im Forum gestöbert und würde mich über eure Hilfe freuen. Ich habe vor kurzem mein Promotionsgesuch eingereicht. Alles war mit meinem DV abgesprochen und von ihr abgesegnet. Jetzt gibt es wohl ein Problem, weil ein Teil der Dissertation auf meiner Diplomarbeit basiert. Meine Betreuerin wusste das natürlich und meinte, das sei auch laut der PromO kein Problem, was theoretisch stimmt. Ich habe jetzt allerdings Angst, dass mein Promotionsgesuch deswegen abgelehnt wird und die letzten 4 Jahre womöglich für die Katz waren. Ich kann auch meiner Betreuerin nicht mehr wirklich vertrauen, weil sie mit ihren Einschätzungen oft falsch liegt.
Es liegen noch keine Gutachten vor oder sonstige offizielle Entscheidungen vor, so dass ich noch Zurückziehen könnte.
Was ich mich frage:
- Zählt das Zurückziehen bereits als fehlgeschlagener Versuch? Was wären Konsequenzen?
- Kann ich eine abgeänderte Variante der Dissertation, wenn sie noch nicht bewertet wurde, problemlos woanders einreichen?

Danke für eure Meinungen.

Anzeige:

itsme
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Dissertation zurückziehen - Konsequenzen?

Beitrag von itsme » 28.02.2018, 20:21

Oh, das ist hart und leider kann ich dir auch nichts Definitives sagen, weil das vermutlich je nach PromO anders gehandhabt wird. Ich habe damals versichert, dass ich die Arbeit weder ganz noch in Teilen bei einer Hochschule eingereicht habe. Das war zwar nach der PromO nicht unbedingt notwendig, aber ich wollte sicherheitshalber die Maximallösung und hab gleich die am weitesten gehende ehrenwörtliche Erklärung genommen, die ich I-Net finden konnte. Unter anderem habe ich mich ausdrücklich damit einverstanden erklärt, dass meine Arbeit manuell und elektronisch mit anderen Arbeiten verglichen. Ich denke aber ("denke" = "ich weiß es nicht"), dass das Aufbauen auf die Diplomarbeit durchaus in Ordnung gehen kann, wenn es erstens offengelegt wird (so handhabe ich es z.B. bei Publikationen, in denen ich Daten aus der Diss verwende) und zweitens die Diss deutlich über die Diplomarbeit hinausgeht, also wirklich eine eigenständige Leistung ist. Ich würde dir in jedem Fall raten schnell tätig zu werden und dich mit deinen Fragen an den zuständigen Promotionsausschuss zu wenden, denn hier aktiv zu werden ist sicher besser als reagieren zu müssen, wenn jemand anderem die die Parallele auffällt. Soll heißen: Fragen, evt. zurückziehen, das erneute Einreichen woanders kann niemand verbieten, allerdings müsstest Du in diesem Fall offenlegen, dass es mit dieser Arbeit bereits einen Promotionsversuch gegeben hat.

Wierus
Beiträge: 794
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Dissertation zurückziehen - Konsequenzen?

Beitrag von Wierus » 28.02.2018, 20:37

parec hat geschrieben:Jetzt gibt es wohl ein Problem, weil ein Teil der Dissertation auf meiner Diplomarbeit basiert.
Ich glaube nicht, dass dir hier irgendwer auf Grundlage deiner obigen Einlassung eine fundierte Hilfe sein kann.
Deine Diss basiert auf deiner Diplomarbeit? Gut, und weiter? Wo ist jetzt das genaue Problem? Um was geht es denn konkret?

Viele Diss-Projekte bauen auf Diplomarbeiten auf. Solange du nicht ganze Kapitel deiner Diplomarbeit oder gar deine gesamte Diplomarbeit nahezu vollständig in deine Diss integriert hast bzw. solange deine eigentliche Diss-Arbeit nicht bloß ein um deine Diplomarbeit herum drapiertes Provisorium darstellt, sehe ich nicht ganz, worin deine Beunruhigung besteht.

parec
Beiträge: 2
Registriert: 28.02.2018, 16:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Dissertation zurückziehen - Konsequenzen?

Beitrag von parec » 28.02.2018, 21:10

Danke erstmal für eure Antworten

Ein Kapitel der Dissertation basiert auf dem Model meiner Diplomarbeit. Ich habe die Diplomarbeit natürlich nicht übernommen, aber die Definitionen einiger Variablen und die Daten. Der Rest der Dissertation ist ein Folgemodell, das auf den technischen Definitionen und dem Ergebnis der ersten Versuchsreihe basiert. Meine Betreuerin meinte, in der Form wäre das kein Problem, deswegen habe ich mir bis zur Abgabe keine großen Gedanken gemacht. Nun wurde ich allerdings (noch nicht offiziell) darauf angesprochen, dass der Teil, wenn auch vollkommen umgeschrieben, auf meiner Diplomarbeit basiert, weil es logischerweise einen Überlappung der Quellen gibt.
In unserer PromO steht dazu nichts, deswegen bin ich unsicher inwieweit, das ein Problem ist und ich in Erwägung ziehen sollte, meine Arbeit zurückzuziehen, um das Kapitel ganz zu streichen bevor ich nochmals (vielleicht bei einem anderen DV) einreiche.

Wierus
Beiträge: 794
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Dissertation zurückziehen - Konsequenzen?

Beitrag von Wierus » 01.03.2018, 00:53

parec hat geschrieben:Nun wurde ich allerdings (noch nicht offiziell) darauf angesprochen, dass der Teil, wenn auch vollkommen umgeschrieben, auf meiner Diplomarbeit basiert, weil es logischerweise einen Überlappung der Quellen gibt.
Wer hat dich darauf angesprochen und mit welcher Einschätzung? Um ehrlich zu sein verstehe ich immer noch nicht ganz um was es eigentlich geht. Nochmal: wenn es bei den Quellen zu deinem Thema logischerweise eine Überlappung zwischen Diplomarbeit und Dissertation gibt, wo ist das Problem? Gerade Professoren stehen logischen Schlussfolgerungen nicht allzu fern.

praktikum
Beiträge: 333
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dissertation zurückziehen - Konsequenzen?

Beitrag von praktikum » 01.03.2018, 01:26

Ich finde es jetzt nicht auf Anhieb, aber einen ähnlichen Fall hatte wird doch schon in den letzten Monaten?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag