Mendeley - Mitbenutzer und Tipps gesucht.

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
IvyMae
Beiträge: 16
Registriert: 30.01.2017, 19:43
Status: PhD candidate
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mendeley - Mitbenutzer und Tipps gesucht.

Beitrag von IvyMae » 07.02.2018, 23:39

Titel war: Mendeley - Wer benutzt es noch???
Wer benutzt eigentlich noch Mendeley?

Habt ihr Erfahrungen damit?

War immer Fan von citavi, funktioniert aber nicht auf dem Mac.

Bei Mendeley richtet sich die Zitierform meist nach dem amerikanischen System, wie Chicago Manual Style usw.
Wisst ihr, wie ich das in die deutsche Form ändern kann?

Danke!!!!
Zuletzt geändert von Sebastian am 07.02.2018, 23:39, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Titel für die Suche etc geändert.

Anzeige:

Green Goddess
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mendeley - Wer benutzt es noch???

Beitrag von Green Goddess » 08.02.2018, 17:53

Ich bin mir sicher, dass du den thread title wohl überlegt hast und dazu gewichtige Gründe anführen könntest, wieso er absolut nichts, nada, niente mit deiner eigentlichen Frage zu tun hat. Diese Sicherheit, gepaart mit meinem liebreizenden, schüchternen Naturell, lässt mich von unflätigen Bemerkungen über die Titelwahl absehen.
Vielmehr will ich dir ein wohlgehütetes Geheimnis verraten, wie du dir bei solchen und ähnlich gelagerten Fragen, von "Bin ich schwanger?" bis "Was sind die beliebtesten Hundenamen?", selbst helfen kannst. Der Trick beginnt mit Aufsuchen der Seite https://www.google.de . Dich wird eine Suchmaske anfallen, aber keine Angst, sie beisst nur mild. Gib in die Maske "Mendeley citation styles" ein, drücke die Enter-Taste und warte einige Millisekunden. Der wahrscheinlich erste Link wird auf Kapitel 6 "Changing citation styles" des Mendeley-Manuals verweisen, das vorgibt, zu erläutern, wie styles geändert werden können. Der dritte Link zeigt auf eine Liste von 6979 unterschiedlichen, von Mendeley unterstützten citation styles. Ich habe die Zahl unüberprüft übernommen, dennoch behaupte ich, dass deine Aussage, bei Mendeley drehte sich fast alles um Stylevariationen des Chicago Manual of Styles, in der Schärfe kaum haltbar sein dürfte. Der zweite Link erläutet den Mendeley CSL Editor, wobei CSL für Citation Style Language steht, ein Tool für diejenigen, die mit 6979 Styles nicht auskommen.
Ich habe keine "Mendeley"-Suchhistorie, für dich scheint Suchen im Netz Neuland zu sein, also vermute ich, dass die Reihenfolge der Links sich nicht unterscheidet; falls doch, steht Mehrarbeit für dich an.

PS Was "die deutsche Form" ist, weiss ich nicht, will es möglicherweise auch nicht wissen. Eine DIN-Norm ist mir diesbzgl. nicht bekannt.
PPS Achte bitte auf sorgfältiges Befüllen der Suchmaske! Gibst du versehentlich z.B. "Olympische Winterspiele 2018" ein, wirst du erheblich abweichende Ergebnisse geliefert bekommen.
PPPS Bei TLDR; : RTFM!
PPPPS @all Sry, aber diese "Kann mir mal fix jmd das Handbuch vorlesen?"-Postings gehen mir fürchterlich auf den Senkel.

IvyMae
Beiträge: 16
Registriert: 30.01.2017, 19:43
Status: PhD candidate
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mendeley - Wer benutzt es noch???

Beitrag von IvyMae » 08.02.2018, 18:07

DAS, war nun wirklich unnötig.

Deinen Ton kannst du dir sparen.

Ich wollte mich mit Leuten "austauschen", die auch Mendeley verwenden.

Und bissige Kommentare sind hier fehl am Platz.

Und glaube mir, ich habe das bereits gegoogelt. Ich wollte dennoch mich mit Leuten austauschen, die intelligent und nett sind und mir vielleicht einige Kniffe verraten hätten.

Also, KEINEN schönen Tag noch!

daherrdoggda
Beiträge: 203
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Mendeley - Wer benutzt es noch???

Beitrag von daherrdoggda » 09.02.2018, 05:05

Die Goettin (und ein paar andere) ist schon zig mal zu weit gegangen, aber das interessiert die Mods hier nicht.

Sebastian
Admin
Beiträge: 1902
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mendeley - Wer benutzt es noch???

Beitrag von Sebastian » 09.02.2018, 17:36

daherrdoggda hat geschrieben:Die Goettin (und ein paar andere) ist schon zig mal zu weit gegangen, aber das interessiert die Mods hier nicht.
Mich interessiert es schon (und sogar die Schreibtreff-Moederatorinnen, die mich freundlicherweise auf diesen Thread hingewiesen haben).
Ich lese nicht immer und schon gar nicht alles mit, sondern auch nur nach eigenem Gusto bzw. auf entsprechende Meldungen hin.

Die Wahrung des guten Tons und freundlicher, rücksichtsvoller Anliegen in diesem Forum ist mir weiterhin ein Anliegen. Ich bin ziemilch sicher, dass Promotionsstudenten diese Fähigkeiten haben und kann alle nur ermutigen, sie auch anzuwenden.
Der Beitragstitel lädt in der Tat zu seinem Missverständnis ein - ich hatte ihn beim ersten Lesen sinngemäß auch eher als Mendeley-Beschimpfung ("Mendeley - wer benutzt dieses veraltete und schlechte Programm eigentlich immer noch?") verstanden und nicht als Suche nach weiteren Benutzern (Mendeley - Austausch mit anderen Benutzern gesucht für Fragen wie z.B. ..."
. So etwas kann beim schnellen Schreiben und/oder Lesen passieren, die Reaktion finde ich allerdings auch übertrieben und appeliere daher noch einmal an alle Benutzer:
Bitte geht freundlich miteinander um!


Sollten Euch Beiträge auffallen, die den Ansprüchen dieses Forums nicht genügen, nutzt bitte die Meldefunktionen oben rechts über den Beiträgen - ich gehe allen Meldungen nach.

Frohes Schaffen und ein herzliches Helau aus Düsseldorf!

Sebastian

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag