PhD in Grossbritannien und Krankenversicherung

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
viktor
Beiträge: 1
Registriert: 26.01.2018, 12:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

PhD in Grossbritannien und Krankenversicherung

Beitrag von viktor »

Hallo,

Ich beginne in Kürze einen PhD in Großbritanien. Nach einem Anruf bei meiner gesetzlichen KV habe ich feststellen müssen, dass ich bei dieser Art Studium nicht mehr in deren Studententarif falle und somit die vollen Gebühren zahle müsste.

Somit sehe jetzt auf die Schnelle 2 Möglichkeiten:
(1) Ich bin vom britischen NHS gedeckt. Ob jemand vom NHS profitieren kann, hängt wohl davon ab, ob er "ordinarily resident" ist. Der Begriff ist scheinbar nicht ganz eindeutig formuliert, Richtlinien werden etwa hier [1] und hier [2] vorgestellt.
(2) Ich schließe ne private KV für Studenten im Ausland ab, es gibt da wohl Versicherungen, die sich darauf spezialisieren, bspw. [3].

Hat jemand von euch Erfahrung damit? Erstrebenswert wäre (1), denn dann wäre ich fein raus. Weitere Vorschläge sind natürlich gerne willkommen.

Eckdaten: 3 Jahre PhD, Ich bin 25.


Freue mich auf eure Antworten,
Viktor


[1]: https://www.gov.uk/hmrc-internal-manual ... /cbtm10020
[2]: https://www.gov.uk/government/uploads/s ... ent-uk.pdf
[3]: https://de.april-international.com/glob ... at-student
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag