VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Eva
Beiträge: 7452
Registriert: 06.07.2007, 17:35
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

Beitrag von Eva » 02.01.2018, 09:09

@Koenigsportal: Gut, dass du das schreibst! Wäre mir gar nicht aufgefallen, aber auch bei mir kam weniger als beim ersten Mal.
Ausschüttung 2014 (war doch später als gedacht): 880 €; Auszahlung im Dez. 2017: 792,62 €
?
Weiß jemand was dazu?

Anzeige:

Aguti
Beiträge: 8695
Registriert: 16.10.2007, 15:02
Status: Dr. phil.
Wohnort: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

Beitrag von Aguti » 02.01.2018, 11:07

Meine Veröffentlichung war 2016. Bei mir kam Ende Dezember auch eine Überweisung, allerdings auch deutlich weniger als erwartet. So ungefähr die Hälfte der Hauptausschüttung. Näheres dazu weiß ich aber auch nicht.
I'm pushing an elephant up the stairs. (R.E.M.)

Traudel
Beiträge: 214
Registriert: 01.02.2015, 10:52
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

Beitrag von Traudel » 02.01.2018, 12:34

Hallo Ihr Lieben,

habe heute Morgen mit der VG Wort telefoniert:
Mein Aufhänger war, ob ich mit der Durchgabe meiner Bankverbindung eine Arbeitsersparnis bewirken und diese Verrechnungsscheck-Kiste umgehen kann. Die zuständige Sachbearbeiterin in der Buchhaltung war jedoch noch in Urlaub. Ich habe ihr auf Anraten des Kollegen eine E-Mail geschickt. Aber vermutlich ist es zu spät und die Schreiben für die Scheckversendung sind schon im Druck (werde extern erledigt).

Bei der Gelegenheit habe ich mich nach der Höhe erkundigt: Der Mitarbeiter sagte, dass ein Anteil an die Bibliotheken gehe und wir Empfänger*innen mit etwa 40-50% der Hauptausschüttung rechnen könnten. Nanu??? @Eva, wie kommt's dass Deine Überweisung so hoch ist? Ich stelle mich dann nun auf die Hälfte ein (und kann nicht leugnen, ein bisserl enttäuscht zu sein ... obwohl das Banane ist, immerhin hatte ich ja ursprünglich mit gar nix gerechnet. Aber so ist der Mensch ... kriegt den Hals nicht voll :P ).
@Aguti: Deine Überweisung entspricht damit also der Aussage des Mitarbeiters (war aus der Abteilung "Meldung wissenschaftlicher Publikationen").

Freu mich auf weitere Beiträge von Euch: Wie hoch (prozentual) ist denn die Nachausschüttung bei Euch ausgefallen?

LG Traudel

xa
Beiträge: 52
Registriert: 28.11.2007, 21:22
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

Beitrag von xa » 02.01.2018, 15:14

Ich habe auch eine Nachausschüttung bekommen, allerdings nur für die Jahre 2012 bis 2015.
2016 ist auf meiner Abrechnung leider gar nicht aufgelistet, dabei habe ich vorher für 2016 44 Euro für Zeitschriftenbeiträge und 990 für die Monografie bekommen. Die hätte ich schon gerne noch. Bei den entsprechenden Publikationen steht auch "kein Verlagsanteil".
Hat jemand dasselbe "Problem"?

Eva
Beiträge: 7452
Registriert: 06.07.2007, 17:35
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

Beitrag von Eva » 02.01.2018, 15:57

Welche Abrechnung denn?

xa
Beiträge: 52
Registriert: 28.11.2007, 21:22
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

Beitrag von xa » 02.01.2018, 16:01

Ok, korrekt heißt es Ausschüttungsauskunft.
Und dort sind ja die einzelnen Jahre aufgelistet, bei mir 2012,2013,2014 und 2015. 2016 fehlt

Eva
Beiträge: 7452
Registriert: 06.07.2007, 17:35
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

Beitrag von Eva » 02.01.2018, 16:13

@xa: Wurde dir diese Auskunft zugeschickt oder ist die im Onlineportal einsehbar?

EDIT: Okay, selbst gefunden. Im Onlineportal gibt es unter dem Menüpunkt "Dokumente" den Unterpunkt "Ausschüttungsbriefe". Dort habe ich einen auf den 21.12.17 datierten gefunden, den man sich als PDF herunterladen kann. Der an mich ausbezahlte Betrag ist für die Meldung(en) aus dem Jahr 2013, ich weiß gerade nicht mehr, ob ich in dem Jahr noch was anderes publiziert habe außer der Diss. Abgezogen wurden Verwaltungskosten, ein "Abzug Sozialfonds" und ein "Abzug Autorenversorgungswerk", jeweils für die Jahre 2014-2016.
Zuletzt geändert von Eva am 02.01.2018, 16:23, insgesamt 2-mal geändert.

xa
Beiträge: 52
Registriert: 28.11.2007, 21:22
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

Beitrag von xa » 02.01.2018, 16:19

Im Onlineportal einsehbar.
Aber da stehen ja immer nur die finalen Ausschüttungsbriefe, die man später auch per Post bekommt.

xa
Beiträge: 52
Registriert: 28.11.2007, 21:22
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

Beitrag von xa » 02.01.2018, 17:16

Hier mal die Antwort der VG-Wort. Die waren mal richtig schnell, normalerweise warte ich da immer mehrere Woche auf eine Antwort:

Ende Dezember 2017 sind nur die Verlagsanteile für die Ausschüttungsjahre 2012-2016 ausbezahlt worden, d.h. entscheidend ist das Jahr, in dem das Geld floss und nicht das Erscheinungsjahr.
Für Ihre Beiträge mit Erscheinungsjahr 2016, die Ihnen in der Hauptausschüttung 2017 vergütet wurden, erhalten Sie einen Verlagsanteil voraussichtlich in der Hauptausschüttung 2018 vergütet.

Koenigsportal
Beiträge: 2270
Registriert: 20.01.2008, 19:16
Status: doctrix
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: VG Wort Nachausschüttung 2012-2016

Beitrag von Koenigsportal » 03.01.2018, 17:51

Heute bekam ich den Brief der VG Wort zu der schon eingegangenen Zahlung. Darin wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Geld unter dem Vorbehalt der Rückforderung wegen (verschiedener) noch anhängiger Verfahren steht. Ehrlich gesagt finde ich das ein bisschen skurril, dass sie nun das ganze Geld an alle ausgeschüttet haben, wir es aber u.U. zurückzahlen müssen. Zwischendurch aber müssen wir es versteuern usw. Und ich würd's auch gerne nutzen. Das gibt doch ein heilloses Rückforderungschaos, nicht nur weil sicher viele dann gar nicht ad hoc werden zurückzahlen können und womöglich Ratenzahlung vereinbaren wollen oder dergleichen. :? :shock:

Und, achja, wieso werden auf einmal diese Abzüge für Sozialfonds usw. geltend gemacht? Das war ja bei der ersten Zahlung auch nicht der Fall. Ein bisschen undurchsichtig ist das Ganze schon, wie ja überhaupt die VG Wort.
"Do what you can, with what you've got, where you are." (Th. Roosevelt)

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag