Krankenversicherung als EU Bürger

Gesperrt
Xonda
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Krankenversicherung als EU Bürger

Beitrag von Xonda »

Ich sollte ab Dezember als Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Phd Student ) meine Arbeit an einer Uni in Deutschland anfangen. Mir wurden die Dokumente zu geschickt um sie auszufüllen und ich wurde auch gebeten eine Mitgliedsbescheinigung meiner Krankenkasse hinzuzufügen. Ich bin selber Österreicherin und bin bis Ende November in Österreich familienversichert. Ich nehme an ich muss mich nun in Deutschland versichern lassen. Im Internet fand ich heraus, dass es gesetzliche und private Krankenversicherung gibt. Die Unterschiede sind mir klar aber welche Krankenkasse würdet ihr empfehlen , innerhalb der gesetzlichen gibt es auch unterschiedliche Unternehmen. Ich bin total ratlos und wäre über eine Beratung sehr dankbar.

Neben der Krankenkasse gibt sonst noch andere bürokratische Dinge, die ich erledigen muss ?
flip
Beiträge: 1107
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Krankenversicherung als EU Bürger

Beitrag von flip »

Sofern du in regulären Tarifen beschäftigt bist, kannst du nur die gesetzliche Versicherung nehmen.
Wenn du keine Vorerkranungen hast, lohnt sich meines Wissens nach nicht etwas, was über die Pflichtversicherung hinaus geht.
Zumal du dies auch bei anderen Anbietern hinzubuchen kannst.

Nimm die Techniker, die haben sich eher auf Akademiker ausgerichtet und haben ein Bonusprogramm, wo du ein wenig Geld wieder bekommst.
Haben andere aber auch. Von daher kannst du auch stundenlang Vergleiche anstellen, wenn du magst. :wink:
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag