Chemie Promotion

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
ChemieDroll
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Chemie Promotion

Beitrag von ChemieDroll » 15.09.2017, 12:31

Hier wird es sicherlich einige geben die in der Chemie, organisch, promovieren
gibt es denn welche die die Diss abgebrochen haben und dann angefangen haben zu arbeiten?
An wen kann man sich wenden wenn man nicht mehr weiter weiß?

Ich bin seit 2 Jahren an der Dis. 1 a war ich bei einem anderen Prof. Der ist aber ins Ausland und ich wollte nicht mit. So bin ich an eine andere Uni gegangen und bin jetzt hier auch seit einem a. Am Anfang habe ich etwas von meinem Vorgänger fertig gemacht, was dann in einer Veröffentlichung endete. Jetzt hat aber das letzer 3/4 a keine Synthese geklappt. Es ist alles neue Forschung. Ich soll mich jetzt um andere Sachen kümmern dir nichts mit Synthese zu tun haben. Ich bin ein Synthetiker und kein ... (das was ich jetzt machen soll, lasse ich frei wegen "Bitte denke daran, in Deinem Beitrag keine unnötigen Daten preiszugeben, mit denen Dritte Dich evtl. wiedererkennen könnten!"). Ich würde lieber hinschmeissen, weiß aber nicht was ich dann machen soll und ob man überhaupt einen Beruf findet. Meine Masterabschlussnote war 1.7. Danke für eure Tipps. Bin seit Monaten ziemlich down.

Anzeige:

praktikum
Beiträge: 333
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Chemie Promotion

Beitrag von praktikum » 15.09.2017, 14:23

War / wäre es nicht möglich, dass Dein alter DV Dich zu Ende betreut?
Im Prinzip hat Du jetzt woanders neu angefangen und es läuft überhaupt nicht. Da wäre es vielleicht sinnvoll, Dir eine neue Prom. Stelle zu suchen.

ChemieDroll
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Chemie Promotion

Beitrag von ChemieDroll » 15.09.2017, 20:30

Leider nein. Er kann mich nicht betreuen, deswegen musste ich wehseln. Er ist nicht mehr in D
und eine andere Stelle anfangen will ich auch nicht. Geht wieder von vorne los.

praktikum
Beiträge: 333
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Chemie Promotion

Beitrag von praktikum » 16.09.2017, 01:18

ChemieDroll hat geschrieben:... und eine andere Stelle anfangen will ich auch nicht. Geht wieder von vorne los.
Das mit dem "von vorne" hast Du mit Deinem alten DV nicht gut geregelt, aber das ist verschüttete Milch.

Normalerweise sollte es zumindest am Anfang gut laufen, aber bei Deiner jetzigen Stelle ist doch anscheinend schon Land unter. Das Problem ist die Arbeit am Inhalt und da nutzen Dir Leidensgenossen - kurz vor dem Abschluss ihrer Thesis - relativ wenig.

Wenn Du das aktuelle Problem nicht mit Deinem Betreuer regeln kannst, wie soll es denn sonst funktionieren? Die Stelle abzusitzen und an irgendetwas zu Arbeiten bringt Dir nichts.

ChemieDroll
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Chemie Promotion

Beitrag von ChemieDroll » 16.09.2017, 10:52

2Wenn Du das aktuelle Problem nicht mit Deinem Betreuer regeln kannst, wie soll es denn sonst funktionieren? Die Stelle abzusitzen und an irgendetwas zu Arbeiten bringt Dir nichts."

Ich muss als erstes anmerken dass mich der alte DV nicht mehr hätte betreuen können, da er ja nicht mehr in D ist.

Mit dem neuen kann man wenig reden. Wenn er sagt mach das muss ich es machen. Was bleibt mir da übrig?
Ist jemand in so einer ähnlichen Situation?

praktikum
Beiträge: 333
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Chemie Promotion

Beitrag von praktikum » 16.09.2017, 14:25

ChemieDroll hat geschrieben: Ich muss als erstes anmerken dass mich der alte DV nicht mehr hätte betreuen können, da er ja nicht mehr in D ist.
Wie gesagt, verschüttete Milch.
ChemieDroll hat geschrieben: Mit dem neuen kann man wenig reden. Wenn er sagt mach das muss ich es machen. Was bleibt mir da übrig?
Ist jemand in so einer ähnlichen Situation?
MIr ist bewusst, dass man das im deutschen Arbeitsleben so sieht; aber wir leben nicht in einer Diktatur.
Es ist relativ normal, dass Dein DV Dir auch Arbeiten aufdrücken möchte, die Dir in Deiner Forschung wenig bis gar nichts bringen. Man muss darauf achten, dass das nicht ausufert. Da hilft nur Kommunikation. Eine Promotion ist kein passiver Vorgang. Es kann übrigens sein, dass Dein DV davon ausgeht, dass Du Dir hie und da einfach die Zeit und Ressourcen für Deine eigene Forschung nimmst.

Du kannst z.B. mit der Personalvertretung darüber sprechen, dass man Dir in Deiner Stelle keine Möglichkeit gibt Deine Forschung voran zu bringen. Aber im Endeffekt ist der einzige Unterschied, dass Du später mit einer dritten Person beim DV sitzt.

ChemieDroll
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Chemie Promotion

Beitrag von ChemieDroll » 16.09.2017, 19:18

"
Du kannst z.B. mit der Personalvertretung darüber sprechen, dass man Dir in Deiner Stelle keine Möglichkeit gibt Deine Forschung voran zu bringen. Aber im Endeffekt ist der einzige Unterschied, dass Du später mit einer dritten Person beim DV sitzt."


Danke dir
das ist auch keine Option
das hast du am Schluss selbst bemerkt.
Die Frage ist nun was man wirklich machen kann
einfach das machen was der Prof meint und wie kann ichs ihm verklickern dass ich genre was anderes machen will

praktikum
Beiträge: 333
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Chemie Promotion

Beitrag von praktikum » 16.09.2017, 19:43

ChemieDroll hat geschrieben: Danke dir
das ist auch keine Option
das hast du am Schluss selbst bemerkt.
Es ist durchaus eine Option, falls Du selber nicht dazu in der Lage bist, mit Deinem DV ein entsprechendes Gespräch zu führen. Das kann z.B. am Selbstvertrauen liegen oder an einer generellen Ablehnungshaltung seinerseits. Auf jeden Fall ist es besser, als erstarrt dort am Lehrstuhl zu sitzen und nicht voran zu kommen.
Das kann man hier aber schlecht einschätzen, weil Du davon gesprochen hast mit dem DV "wenig reden" zu können. Obiges gilt eher für "gar nicht reden" können. War die Kommunikation von Anfang an so schlecht oder ist etwas vorgefallen (keine Details nötig) ? Bisher hört es sich nämlich so an, als ob es noch nie gut gelaufen wäre.
ChemieDroll hat geschrieben: Die Frage ist nun was man wirklich machen kann
einfach das machen was der Prof meint und wie kann ichs ihm verklickern dass ich genre was anderes machen will
Du kannst einfach mit ihm reden. Du hättest am besten schon vor der Arbeit an dem Projekt des Vorgängers klar gemacht, dass danach Deine Thesis etwas voran gehen muss. Inzwischen hast Du aber gemerkt, dass "einfach das machen was der Prof meint" nicht immer funktioniert. Diese Haltung musst Du konstruktiv abbauen, weil Du nicht nur eine Bachelor oder Masterthesis schreibst, sonderm promovieren möchtest. Das gehört dazu. Alternativ kannst Du Dich seiner inhaltlichen Führung unterwerfen und das Beste hoffen.

ChemieDroll
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Chemie Promotion

Beitrag von ChemieDroll » 18.09.2017, 13:09

muss mich unterwerfen
geht nicht anders
Danke für deine Hilfe und Tipps

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag