Promotion - Probleme mit Themenwahl

manfred1989
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Promotion - Probleme mit Themenwahl

Beitrag von manfred1989 »

Einen schönen guten Abend!

Ich wende mich als letzte Anlaufstelle an Euch. Vll. kann mir ja hier jemand ein wenig die Entscheidungen erleichtern :D

Ich habe 2015 mein Masterstudium abgeschlossen und dann gleich eine Führungsposition in der Industrie angenommen. Dieser Job hatte aber nicht direkt mit meinem Studium zu tun, ich wollte die Chance aber damals nicht auslassen....

Parallel habe ich mit dem Doktoratsstudium in Informatik angefangen. Ich habe in den vergangenen 2 Jahren schon einige Artikel über verschiedene Fachbereiche geschrieben und publiziert, jedoch finde ich einfach kein passendes Themengebiet/Fragestellung die mich überzeugt hier die nächsten Jahre meine Energie reinzustecken. Alle bisher von mir angerissenen Themen sind sehr speziell und werden mir für meinen späteren Beruf vermutlich nichts bringen. Nun stehe ich wieder mal an einem Punkt wo ich mich frage, ist es das alles Wert mit dem aktuellen Thema?

Ich lerne ungeheuerlich gerne Programmiersprachen, modelliere Systeme, entwerfe Datenbanken oder versuche Betriebssysteme zu verstehen. Nur ist das eben alles Anwendung und nicht Forschung. Grob gesagt, bevor ich 4 Jahre damit verbringe, irgend eine theoretische Nische zu erforschen, würde ich meine Energie viel lieber in die oben genannten Bereiche stecken. Mein Betreuer akzeptiert jedoch leider nur sehr forschungsrelevante Themen...

Nun will ich mich aber auch gerne akademisch Weiterbilden, bin da auch sehr begabt und würde meine obigen Interessen gerne in eine Doktorarbeit packen. Für mich persönlich ist der Doktor ein groß angestrebtes Ziel.

Was meint ihr? Ist das möglich oder seht ihr da keine Chance?

Besten Dank und einen schönen Abend,
Manfred
FerdiFuchs
Beiträge: 115
Registriert: 07.12.2015, 22:51
Status: Assistant Professor
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Promotion - Probleme mit Themenwahl

Beitrag von FerdiFuchs »

Was ich auf Basis deines Eingangsbeitrags jetzt überhaupt nicht verstanden habe, ist deine Motivation: Warum willst du promovieren?

"Promovieren" heißt inhaltlich - da liegt dein Betreuer schon ganz richtig - nichts anderes als "vier Jahre konzentriert an einem Thema forschen". Aus deinem Beitrag lese ich heraus, dass dir weder das forschen noch die enge inhaltliche Fokussierung auf ein Thema besonders liegt. Somit mag es zwar nicht unmöglich sein, dass du trotzdem promovieren kannst. Allerdings wirst du deine Zähne noch fester zusammenbeißen müssen als jemand, der dem ganzen Spiel von vorneherein etwas abgewinnen kann.
donkeydoeshisphd
Beiträge: 67
Registriert: 06.07.2017, 23:24
Status: D(r.)onkey
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Promotion - Probleme mit Themenwahl

Beitrag von donkeydoeshisphd »

Mein Betreuer akzeptiert jedoch leider nur sehr forschungsrelevante Themen...
Nun will ich mich aber auch gerne akademisch Weiterbilden, bin da auch sehr begabt und würde meine obigen Interessen gerne in eine Doktorarbeit packen. Für mich persönlich ist der Doktor ein groß angestrebtes Ziel.
Forschung ist auch das, was man im Rahmen einer Diss macht und lernt. Wenn dich das nicht so interessiert ist das ja auch ok, aber warum muss es denn eine Diss sein und nicht z.B. ein MBA, wenn es dir eher um anwendungsbezogene Fähigkeiten geht? Könnte mir auch vorstellen, dass ein guter MBA in vielen Bereichen aus rein karrieretechnischen Gesichtspunkten einer Diss ebenbürtig ist, will mich da jetzt aber auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
manfred1989
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Promotion - Probleme mit Themenwahl

Beitrag von manfred1989 »

Hallo!

Vielen Dank für Eure Antworten!

Meine Motivation besteht aus den Fakten, dass ich mich schon sehr gerne tief und fokussiert mit Sachen beschäftige! Auch arbeite ich gerne wissenschaftlich. Der Doktor wäre für mich ein persönliches Ziel!

Es muss für mich aber eben Sinn machen. Sprich, wenn ich mich mit was 4 Jahre beschäftige und ich weiß das dies dann niemand braucht bzw. ansieht, verliere ich irgendwie die Motivation... . Im Berufsleben ist es so (soweit habe ich die Erfahrung gemacht), dass alles was man tut oder macht jemand benötigt oder einen weiteren Sinn erfüllt.

Bei den meisten Forschungsthemen fehlt mir da aber irgendwie die Perspektive. Vll. sehe ich das aber auch falsch?
Mein Betreuer will immer eher innovative Sachen angehen, die sehr neu sind. Ich würde mich aber lieber gerne mit altbekannten Sachen tiefer beschäftigen (zB Microsoft Windows Betriebssystem analysieren/erforschen, Datenbankentwurfsmethoden analysieren/vergleichen/bewerten). Wenn ich dann so einen Vorschlag mache, heißt es immer "das ist schon gut erforscht" und zu wenig innovativ.

Ist nur mein Betreuer hier so "streng" oder soll man sich bei einer Dissertation immer mit neuen Sachen beschäftigen?

Danke und Gruß,
Manfred
Wierus
Beiträge: 838
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Promotion - Probleme mit Themenwahl

Beitrag von Wierus »

Hallo,
ich weiß zwar nicht, ob es dir deine Entscheidung erleichtert, aber vielleicht nimmt es dir ein wenig von dem Druck, den du dir gerade ein bisschen selbst machst.

Vergleiche doch mal zwei deiner obigen Aussagen:
manfred1989 hat geschrieben:Ich habe 2015 mein Masterstudium abgeschlossen und dann gleich eine Führungsposition in der Industrie angenommen. Dieser Job hatte aber nicht direkt mit meinem Studium zu tun [...]

Alle bisher von mir angerissenen Themen sind sehr speziell und werden mir für meinen späteren Beruf vermutlich nichts bringen.
Siehst du den latenten Widerspruch? Du hast einen guten Führungsjob erhalten - zwar nicht in direkter Verbindung mit deinem Studium, aber doch in nicht unerheblichem Maße auch auf Grundlage deines Studiums!

Warum wendest du diese Erfahrung nicht auf dein Problem mit der Themenfindung an? Warum muss die Dissertation sich direkt "bezahlbar" machen? Du hast doch im Studium mehr als nur "Inhalte" abgespeichert, sondern auch Methoden, Strategien, unterschiedliche Perspektiven und Softskills kennengelernt. Mit der Promotion setzt du das auf relativ selbständige Weise fort und vielleicht führt sie dich auch berufsmäßig weiter.
caipirinha11085
Beiträge: 262
Registriert: 29.03.2016, 16:19
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Promotion - Probleme mit Themenwahl

Beitrag von caipirinha11085 »

Ein Freund (Maschinenbauer) hatte seinerzeit ähnliche Bedenken und hat das so gelöst, dass er innerhalb eines Unternehmens promoviert hat und im Rahmen seiner Promotion dann ein Problem, dass das Unternehmen hat analysiert und Verbesserungsvorschläge aufgezeigt hat.

Promotion bedeutet ja nicht, dass man theoretisch etwas vor sich hinforscht. Mir fallen ad hoc eigentlich keine Dissertationsthemen in meinem Bekanntenkreis ein, die nicht geeignet wären, die Welt in irgendeiner Form weiter zu bringen.
manfred1989
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Promotion - Probleme mit Themenwahl

Beitrag von manfred1989 »

Hallo!

Danke für eure Antworten!

Ja, da habe ich auch schon oft dran gedacht die Sache so zu sehen, dass ich die Dissertation in aller erstes Linie für mich mache und nicht für den späteren Berufsweg. Nur leider kommen dann doch die Zweifel auf wenn man am Wochenende bei schönen Wetter sich der Dissertation widmet und dran denkt "beruflich bringt mir dieses Thema nichts".

"Problem, dass das Unternehmen hat analysiert und Verbesserungsvorschläge aufgezeigt hat."

Ja genau, dass würde mich auch interessieren. Nur dann heißt es wieder, das ist keine Forschung und zu wenig innovativ. Praxisnahe Themen sind meiner Meinung nach immer etwas schwer. Firmen wollen Umsetzungen und Tatsachen sehen. Umsetzungen sind laut meinem Professor nicht Forschung sonder Engineering.

Habt ihr Tipps wie ich am besten ein Thema finden kann? Ich meine, gibts da irgendwelche Hinweise, Empfehlungen oder so?

Danke und beste Grüße,
Manfred
Wierus
Beiträge: 838
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Promotion - Probleme mit Themenwahl

Beitrag von Wierus »

manfred1989 hat geschrieben:Habt ihr Tipps wie ich am besten ein Thema finden kann? Ich meine, gibts da irgendwelche Hinweise, Empfehlungen oder so?
Fachzeitschriften stehen hier an oberster Stelle, des weiteren branchenspezifische Zeitschriften.

Hilfreich können mitunter auch neue Überblicks- und Einführungswerke in deinen Fachbereich sein, weil darin oft auf aktuelle Trends aufmerksam gemacht wird. Also sowas wie "Einführung in das Studium der Computerlinguistik (2017)".
manfred1989
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Promotion - Probleme mit Themenwahl

Beitrag von manfred1989 »

Hallo!

Ok vielen Dank, das dachte ich mir schon :-)
Wierus
Beiträge: 838
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Promotion - Probleme mit Themenwahl

Beitrag von Wierus »

Ach ja, du kannst auch einfach deinen DV fragen, ob er dir nicht ein Thema geben kann. Dissertationsthemen werden v.a. in MINT-Fächern häufig schon im Vorfeld angeboten. Ansonsten gibt es bei der Themenfindung keine Geheimtipps oder goldene Wege, wenn du auf derartiges hinaus wolltest...
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag