Krankenversicherung: Gesetzlich oder privat - Erfahrungen?

mantor
Beiträge: 197
Registriert: 13.02.2014, 18:09
Status: Abgeschlossen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Krankenversicherung: Gesetzlich oder privat - Erfahrungen?

Beitrag von mantor »

Daepilin hat geschrieben:hmm, muss ich jedenfalls mal schauen, der prof, der schon einige stipendiaten aus der firma hatte, war auch recht erschrocken, über den Betrag und meinte die hiwi stelle hätte da vorteile für mich.
Joa, das meinte mein Doktorvater damals auch ;)

@GreenGoddess: Wie gesagt: Ich meine mich erinnert zu haben, dass es hier im Forum den Fall gab. Viel öfter war es aber wohl so, dass der Sachbearbeiter vor Ort das durchgewunken hat und dann von der Zentrale das "Nein" kam. Aber Dein Beitrag gibt ja zumindest Hoffnung. Andererseits: Falls die Nachforderung käme, müsste man erstmal von den 1.000 Euro Stipendium den Anwalt zahlen, der das für einen durchficht.
Daepilin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Krankenversicherung: Gesetzlich oder privat - Erfahrungen?

Beitrag von Daepilin »

Nja, er hat nicht viel davon, außer vielleicht die von Ihm angesprochene Hilfe bei Konferenzen.

Laut anderen seiner Doktoranden fragt er die allerdings in den 3 Jahren vlt 2-3 mal an, dafür kann man die paar Stunden mitnehmen^^
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag