Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

alibaba2
Beiträge: 16
Registriert: 31.01.2017, 07:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

Beitrag von alibaba2 » 04.02.2017, 17:45

Meine Uni befindet sich in Leipzig (Sachsen) und ich wohne in Kempten (Bayern).
Oh, das ändert die Situation natürlich etwas. Mein Zweitbetreuer ist auch nicht vor Ort, wenn es um derartig "gewichtige" Themen geht, machen wir uns immer Telefontermine aus bzw. verarbreden uns konkret auf Konferenzen. (Also so nach dem Motto: Wir müssten mal XY besprechen und in zv-Wochen ist Konferenz a. Bitte kommen Sie da hin. - läuft bei uns beidseitig sehr gut...aber ich glaub auch, dass ich da ein bisschen verwöhnt bin... :oops:)
Telefonieren fände ich an deiner Stelle aber schon wichtig. Habt ihr keine persönlichen Treffen für die Promotionszeit geplant?

Anzeige:

maxmin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

Beitrag von maxmin » 12.02.2017, 16:27

So, jetzt ist wieder eine Woche vorbei und folgendes habe ich gemacht.

Ich habe meinem DV Sonntag eine Mail geschrieben, dass ich ihn an der Uni anrufe. Am Montag sagte mir dann die Dame, dass er krank sei. Ich rief am selben Tag auf seinem Handy gegen 18Uhr an und nach 4x läuten wurde mein Anruf abgelehnt.

2 Tage später rief ich wieder an der Uni an und es hiess, er sei immer noch krank. Jetzt weiss ich auch nicht mehr weiter :-(

Macht es da noch Sinn ihn weiter zu nerven? Oder soll ich mich gleich nach einem anderen DV umsehen? Ich möchte an seiner Uni studieren, da diese einen tollen Ruf hat. Aber wenn ich ihm jetzt so rüber komme, vielleicht vermassle ich ja meinen Ruf und ich finde keinen anderen DV an dieser Uni. Bin echt übelst unsicher geworden. Ergo: Mein Expose wurde nicht gelesen und aktuell habe ich keinen offiziellen DV.

Bin echt dankbar für Tipps :-(

Vollkornpizza
Beiträge: 189
Registriert: 06.07.2013, 23:17
Status: Verteidigt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

Beitrag von Vollkornpizza » 12.02.2017, 20:37

Hallo Maxim,

ich würde mal davon ausgehen, dass er wirklich krank ist (Grippewelle^^) und es ihm daher auch nicht verübeln, wenn er dich wegedrückt hat, wenn du ihn auf dem Handy anrufst.

Ruf lieber nocheinmal in der Uni an und frage, wie lange seine Krankheit vorraussichtlich noch dauert... vielleicht hat ist er ja auch längerfristig erkrankt, das wäre schon gut zu wissen.

Viele Grüße

VP

Dell
Beiträge: 166
Registriert: 28.04.2015, 16:39
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

Beitrag von Dell » 12.02.2017, 20:40

Es ist schon ganz schön dreist den Prof am Handy anzurufen wenn die Sekretärin dir sagt, dass er krank ist.

mantor
Beiträge: 193
Registriert: 13.02.2014, 18:09
Status: Abgeschlossen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

Beitrag von mantor » 12.02.2017, 22:52

maxmin hat geschrieben:So, jetzt ist wieder eine Woche vorbei und folgendes habe ich gemacht.

Ich habe meinem DV Sonntag eine Mail geschrieben, dass ich ihn an der Uni anrufe. Am Montag sagte mir dann die Dame, dass er krank sei. Ich rief am selben Tag auf seinem Handy gegen 18Uhr an und nach 4x läuten wurde mein Anruf abgelehnt.

2 Tage später rief ich wieder an der Uni an und es hiess, er sei immer noch krank. Jetzt weiss ich auch nicht mehr weiter :-(

Macht es da noch Sinn ihn weiter zu nerven? Oder soll ich mich gleich nach einem anderen DV umsehen? Ich möchte an seiner Uni studieren, da diese einen tollen Ruf hat. Aber wenn ich ihm jetzt so rüber komme, vielleicht vermassle ich ja meinen Ruf und ich finde keinen anderen DV an dieser Uni. Bin echt übelst unsicher geworden. Ergo: Mein Expose wurde nicht gelesen und aktuell habe ich keinen offiziellen DV.

Bin echt dankbar für Tipps :-(
Die Vorgeschichte ist natürlich problematisch, allerdings finde ich auch, dass Du jetzt ein bisschen über das Ziel hinausgeschossen bist. Meiner Meinung gebietet die Höflichkeit es eigentlich zu fragen, wann man zu einem Telefonat zusammenkommen kann. Wenn mir jemand schreibt, dass er mich in so einer Angelegenheit gleich am nächsten Tag anrufen will, finde ich das übergriffig. Vielleicht ist mein Tag voll, vielleicht will ich mich nochmal einlesen, etc.

Was ich dann von einem Anruf abends auf dem Handy halte (wenn man auch noch offiziell krank gemeldet ist), muss ich wohl nicht sagen …

maxmin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

Beitrag von maxmin » 12.02.2017, 23:13

Dell hat geschrieben:Es ist schon ganz schön dreist den Prof am Handy anzurufen wenn die Sekretärin dir sagt, dass er krank ist.
Jetzt wirklich ???
Ich finde es dreist, dass er sich garnicht meldet und ich dank ihm mein Paper an der 1. Konferenz nicht präsentieren kann. Das bedeutet 1 weiteres Jahr auf die Konferenz zu warten. Sicherlich hast Du meinen kompletten Thread gelesen :-) dann weisst du auch, dass mein DV mir versichert hat, dass er sich im Januar meldet. Nun ist beinahe Mitte Februar und ich habe keine einzige Nachricht von ihm, dass es länger dauert. GARNIX !!!

Da ist nix dreist von mir, dass ich ihn anrufe. Weil offiziell habe ich keine Info von ihm.

maxmin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

Beitrag von maxmin » 12.02.2017, 23:19

mantor hat geschrieben:
maxmin hat geschrieben:So, jetzt ist wieder eine Woche vorbei und folgendes habe ich gemacht.

Ich habe meinem DV Sonntag eine Mail geschrieben, dass ich ihn an der Uni anrufe. Am Montag sagte mir dann die Dame, dass er krank sei. Ich rief am selben Tag auf seinem Handy gegen 18Uhr an und nach 4x läuten wurde mein Anruf abgelehnt.

2 Tage später rief ich wieder an der Uni an und es hiess, er sei immer noch krank. Jetzt weiss ich auch nicht mehr weiter :-(

Macht es da noch Sinn ihn weiter zu nerven? Oder soll ich mich gleich nach einem anderen DV umsehen? Ich möchte an seiner Uni studieren, da diese einen tollen Ruf hat. Aber wenn ich ihm jetzt so rüber komme, vielleicht vermassle ich ja meinen Ruf und ich finde keinen anderen DV an dieser Uni. Bin echt übelst unsicher geworden. Ergo: Mein Expose wurde nicht gelesen und aktuell habe ich keinen offiziellen DV.

Bin echt dankbar für Tipps :-(
Die Vorgeschichte ist natürlich problematisch, allerdings finde ich auch, dass Du jetzt ein bisschen über das Ziel hinausgeschossen bist. Meiner Meinung gebietet die Höflichkeit es eigentlich zu fragen, wann man zu einem Telefonat zusammenkommen kann. Wenn mir jemand schreibt, dass er mich in so einer Angelegenheit gleich am nächsten Tag anrufen will, finde ich das übergriffig. Vielleicht ist mein Tag voll, vielleicht will ich mich nochmal einlesen, etc.

Was ich dann von einem Anruf abends auf dem Handy halte (wenn man auch noch offiziell krank gemeldet ist), muss ich wohl nicht sagen …
Also, angerufen habe ich am Freitag um 18Uhr. Ich hatte ihm am MONTAG (Woche davor) geschrieben, dass ich ihn, wenn er sich nicht bis Freitag meldet ich ihn auf seinem Handy anrufe. Er hat nicht widersprochen und das ist doch mein Problem. Ich renne diesem DV seit Oktober nach, mit der Bitte, mein Expose durchzulesen und sehe parallel, dass er 6 Publikationen 2017 unterstützt hat. Dies publiziert ja zum Glück die Uni. Ich sitze da und denke mir, warum kann dieser DV mir nicht eine Mail schreiben????

Dell
Beiträge: 166
Registriert: 28.04.2015, 16:39
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

Beitrag von Dell » 13.02.2017, 01:18

maxmin hat geschrieben:
Dell hat geschrieben:Es ist schon ganz schön dreist den Prof am Handy anzurufen wenn die Sekretärin dir sagt, dass er krank ist.
Jetzt wirklich ???
Ja wirklich.
Es ist auch kein Geheimnis, dass die Profs solche Sachen auch mal bis zum Ende der Deadline liegen lassen. Wenn er dann krank wird macht es so etwas nicht unbedingt auf die Liste der Prioritäten.

alibaba2
Beiträge: 16
Registriert: 31.01.2017, 07:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

Beitrag von alibaba2 » 13.02.2017, 07:52

Also ich schließe mich den anderen an: Das ist wirklich übergriffig!

Ich gehe stark davon aus, dass mein ZG nach einer solchen Aktion das Betreuungsverhältnis einseitig aufgekündigt hätte. Auch meine DM hätte auf ein derart übergriffiges Verhalten wohl gelinde gesagt konsterniert reagiert; in jedem Fall wäre das wohlwollende Verhältnis nachhaltig gestört.

Da du offensichtlich das "Problem" nicht siehst, hier meine Sicht der Dinge:
# Ein "entweder Sie melden sich, oder ich rufe Sie am Handy an" ist keine Verabredung zu einem Telefonat.
# Auch Professoren haben in der Regel ein Privatleben und Freitag 18:00 ist definitiv eine Zeit, zu der man ohne beidseitig getroffenen Termin nicht anruft, um Berufliches zu klären.
# Er ist krank. Du weißt nicht, was er hat, wie lange es dauert etc. Findest du nicht, dass es recht übergriffig ist, jemanden anzurufen, von dem man weiß, dass es ihm nicht gut geht?

Zu diesen Dingen, die ich ehrlich gesagt als prinzipielle Regeln der Höflichkeit erachte, kommt, dass du dir in deiner fordernden Haltung offensichtlich nicht ganz gewahr bist, dass in der Beziehung zw. Doktorand und DM/DV ein Machtgefälle existiert. Sprich, deine Forderungen sind zwar legitim und du hast das Recht diese nachdrücklich auszudrücken, aber es kommt in diesen Beziehungen - mehr noch als in anderen - auf das wie an. Hier bist du definitiv weit übers Ziel hinausgeschossen.

Wie du dennoch zu deinem Ziel kommst, kann ich dir nicht sagen, denn ich kenne dich und den DV natürlich nicht...
Macht es da noch Sinn ihn weiter zu nerven? Oder soll ich mich gleich nach einem anderen DV umsehen? Ich möchte an seiner Uni studieren, da diese einen tollen Ruf hat. Aber wenn ich ihm jetzt so rüber komme, vielleicht vermassle ich ja meinen Ruf und ich finde keinen anderen DV an dieser Uni. Bin echt übelst unsicher geworden.
Deine Befürchtungen sind wahrscheinlich nach der Aktion nicht ganz unbegründet. Im Sinne der Schadensbegrenzung würde ich ein deutliches Mail - ggf. mit Deadline für die Antwort - schreiben. Für den Anruf würde ich mich an deiner Stelle entschuldigen - nicht für die Bitte, das Exposé zu lesen, sondern für die Art und Weise.

Und obwohl ich mich wiederhole: Trotz der großen räumlichen Distanz halte ich ein persönliches Gespräch mittlerweile für unabdingbar.

AGH
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Expose abgegeben, Prof meldet sich nicht und ...

Beitrag von AGH » 18.02.2017, 10:03

Ich schließe mich alibaba2 und Dell zu 100% an!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag