Druckkostenzuschuss: Förderungsmöglichkeiten (Geisteswissenschaften)

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Druckkostenzuschuss: Förderungsmöglichkeiten (Geisteswissenschaften)

Beitrag von Simona » 09.09.2016, 11:40

Guten Morgen!
Wenn ich das richtig überschaut habe, gab es bisher nur Meldungen zum Zuschuss bei VG Wort. Diese wie auch die Boehringer Ingelheimer Stiftung fördern nur den Druck von Dissertationen mit der Höchstnote. Ich gehe jetzt erstmal davon aus, dass ich die nicht bekommen werde, aber es müssen ja auch alle anderen Arbeiten veröffentlicht werden... Gibt es Erfahrungen mit anderen Fördermöglichkeiten? Ich wäre sehr dankbar!
Zuletzt geändert von Sebastian am 20.05.2017, 21:35, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Betreff für die Suche ergänzt

Anzeige:

Zwonk
Beiträge: 7766
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Druckkostenzuschuss

Beitrag von Zwonk » 09.09.2016, 12:59

Boehringer-Ingelheim fördert nicht nur Dissertationen mit der Höchstnote. Ich habe ein magna und wurde durch die gefördert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwonk für den Beitrag:
Simona

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Druckkostenzuschuss

Beitrag von Simona » 09.09.2016, 14:16

Hm, dann muss ich nochmal nachlesen, dachte das stände da. Hast du lange auf Antwort gewartet?

Koenigsportal
Beiträge: 2271
Registriert: 20.01.2008, 19:16
Status: doctrix
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Druckkostenzuschuss

Beitrag von Koenigsportal » 09.09.2016, 17:57

Magst Du das Fach bzw. die Richtung verraten? Das könnte hilfreich sein. Spontan fällt mir ein: Fazit-Stiftung (fand ich eher kompliziert), Stury-Stiftung (Geisteswiss.). Meist finden sich auf den Uni-Seiten Listen, z.B. die Uni Freiburg hatte mal so eine.
Viel Erfolg.
"Do what you can, with what you've got, where you are." (Th. Roosevelt)

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Druckkostenzuschuss

Beitrag von Simona » 09.09.2016, 18:53

@Königsportal: Ich promoviere in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft. Danke!

Benutzeravatar
Kugelfischchen
Beiträge: 4805
Registriert: 22.06.2009, 15:22
Status: Im Meer
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Druckkostenzuschuss

Beitrag von Kugelfischchen » 10.09.2016, 12:41

Studienstiftung ist wirklich nur mit Höchstnote, Boehringer-Ingelheim fördert viel, ich kenne einige die gefördert wurden (auch Magna). Bei uns finanziert auch die lokale Graduiertenschule (allerdings geringerer Betrag).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kugelfischchen für den Beitrag:
Simona
Finde die tägliche Arbeitswut. (Baudelaire)

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Druckkostenzuschuss

Beitrag von Simona » 12.09.2016, 08:30

Guten Morgen!
Kennt sich jemand mit der Förderung der Axel-Springer-Stiftung aus?

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Druckkostenzuschuss

Beitrag von Simona » 28.12.2016, 09:03

Guten Morgen,

ich habe nochmal eine Frage zum Procedere: kann ich parallel nebeneinander meinen Antrag bei mehreren Stiftungen stellen und abwarten, welche zuerst reagiert, oder "gehört sich das nicht" und man stellt die Anträge nacheinander?

Vielen Dank! :blume:

Zwonk
Beiträge: 7766
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Druckkostenzuschuss

Beitrag von Zwonk » 28.12.2016, 09:08

Ich hätte kein Problem damit, mehrere Anträge parallel zu stellen. Solltest Du von einer Stelle eine Zusage bekommen, würde ich nur die anderen schnell benachrichtigen. Ansonsten ist das wohl unproblematisch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwonk für den Beitrag:
Simona

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Druckkostenzuschuss

Beitrag von Simona » 20.05.2017, 10:19

Die Geschwister Boehringer Ingelheim Stiftung schreibt auf ihrer homepage, dass sie von Autoren erwartet, sich angemessen an den Kosten zu beteiligen. Das ist eine sehr vage Formulierung, bedeutet aber ja, dass es sich nicht um eine 100%-Förderung handelt. Weiß jemand, wie diese Beteiligung gehandhabt wird?
Zuletzt geändert von Sebastian am 20.05.2017, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Stiftung verlinkt

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag