Programm zur Zeitdokumentation

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Marie89
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Programm zur Zeitdokumentation

Beitrag von Marie89 » 21.09.2015, 12:44

Hallo an Alle,

kennt Ihr ein Programm, womit ich ganz einfach am meinem Windows Laptop die Zeit während meiner aktiven Arbeit für die Diss speichern kann? Würde das gerne über die Jahre machen und es wäre einfach schön zu wissen, wie viel Stunden man in etwa dafür geopfert hat :-).

Anzeige:

flberger
Beiträge: 69
Registriert: 03.11.2012, 19:44
Status: Im 1. Drittel Text
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Programm zur Zeitdokumentation

Beitrag von flberger » 22.09.2015, 09:28

In meiner Softwareliste habe ich dafür Toggl vorgestellt.

Ist ein Webdienst, für die Basisfunktionen kostenlos und hat den Vorteil, dass er Rechnerwechsel etc. übersteht. :)

Nehme das seit Jahren und kann es sehr empfehlen.

Und der Plan die Zeit zu erfassen ist sehr sehr gut! :blume:
Promovieren in sechs Worten: "Ich quäle mich. Aber komme voran." -elbu

Marie89
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Programm zur Zeitdokumentation

Beitrag von Marie89 » 22.09.2015, 09:58

Danke für den Tipp,

RescueTime und Harvest machen auch einen interessanten Eindruck. Bei RescueTime kann man einstellen, dass z.B. die Zeit wo Word oder Adobe Acrobat läuft gezählt wird :-).

flberger
Beiträge: 69
Registriert: 03.11.2012, 19:44
Status: Im 1. Drittel Text
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Programm zur Zeitdokumentation

Beitrag von flberger » 22.09.2015, 10:01

Marie89 hat geschrieben:Bei RescueTime kann man einstellen, dass z.B. die Zeit wo Word oder Adobe Acrobat läuft gezählt wird :-).
Ist das auch immer Arbeitszeit? :)

Ich stoppe meinen Toggl-Timer manuell, wenn ich merke dass ich Abdrifte (obwohl das Programm noch offen ist). Das diszipliniert.
Promovieren in sechs Worten: "Ich quäle mich. Aber komme voran." -elbu

Marie89
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Programm zur Zeitdokumentation

Beitrag von Marie89 » 22.09.2015, 10:03

Gutes Argument, das diszipliniert! :-)

Kadriya
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Programm zur Zeitdokumentation

Beitrag von Kadriya » 22.09.2015, 10:04

RescueTime läuft bei mir im Hintergrund mit und schickt mir einmal die Woche ne Mail, wie viele Stunden ich insgesamt gearbeitet habe und womit ich hauptsächlich meine Zeit verbracht habe. Sofern ich mit dem Programm nicht arbeite, also in Word z.B. nichts schreibe und das Programm nur offen habe, scheint er das zu registrieren, denn ich habe deutlich weniger Zeit in Word angegeben, als ich tatsächlich davor sitze. D.h. wenn ich vorm PC lese, ums dann in Word einzutippen, scheint er die Zeit abzuziehen und die Aktivitäten in Word nicht zu zählen.

Marie89
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Programm zur Zeitdokumentation

Beitrag von Marie89 » 22.09.2015, 10:08

Dann ist das Programm wohl schlauer als gedacht. Werde ich einfach mal ausprobieren.

Unterscheidet ihr eigentlich bei der Zeiterfassung nach Lesen, Schreiben etc.? Oder habt ihr einfach nur ein Projekt Diss?

Kadriya
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Programm zur Zeitdokumentation

Beitrag von Kadriya » 22.09.2015, 10:17

Ich unterscheide da nicht groß. Ich gucke mir durch Rescue nur an, wie viel Zeit ich für Diss und den restlichen Kram benötigt habe und wie viel Zeit für Facebook oder z.B. das Forum drauf ging. ;) Das schreckt schon mal ab, so lange rumzutüddeln. Mich hat das zeitweise eh nur frustriert, zu sehen, wie wenig ich gelesen, geschrieben oder sonst was gemacht habe. Die Hauptsache ist, dass du am Ende des Tages das Gefühl hast, was geschafft zu haben. Da man so eine Diss. nicht in 4 Wochen schreibt, ist es letztlich vollkommen egal, wie viel Zeit für Lesen und wie viel fürs Schreiben drauf gegangen ist. Das ist bei jedem sowieso unterschiedlich.

Benutzeravatar
Kugelfischchen
Beiträge: 4805
Registriert: 22.06.2009, 15:22
Status: Im Meer
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Programm zur Zeitdokumentation

Beitrag von Kugelfischchen » 01.10.2015, 15:33

Ich nutze PrimaERP. Schlicht, gibt aber verschiedene Darstellungsarten und Aufgabenbereiche. Für mich reichts. Gibt auch eine App, mit der man vom Handy starten kann. Ein Programm, das meine Zeit mitloggt, hat mich nur frustriert, zudem ich auch gerne mal ohne Rechner arbeite.
Finde die tägliche Arbeitswut. (Baudelaire)

bbb
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Programm zur Zeitdokumentation

Beitrag von bbb » 01.10.2015, 20:04

Ich verwende die Clocking-Funktionen von Emacs org-mode:
http://orgmode.org/features.html#clocking

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag