bib in LaTeX einbinden

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

TomJ
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: bib in LaTeX einbinden

Beitrag von TomJ » 23.08.2015, 18:41

hey, :)
ich suche schon eine ganze weile, finde aber keine paketquelle. wie gesagt, unter

sudo apt-get install biblatex

sagt er mir E: Für Paket »biblatex« existiert kein Installationskandidat.

und: mit bibtex selbst habe ich noch kein dokument erzeugt. die konsole sagt, ich brauche eine bestehende datei um die dann zu öfnen...

Anzeige:

Zwonk
Beiträge: 7763
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: bib in LaTeX einbinden

Beitrag von Zwonk » 23.08.2015, 18:57

Kannst Du mal versuchen, dieses Minibeispiel zu übersetzen:

http://www.latex-tutorial.com/tutorials ... /lesson-7/

Ist für mich leider im Moment ziemlich schwer, hier zu helfen, weil ich gerade keinen Rechner mit installiertem LaTeX zur Verfügung habe. Was mir sonst noch als mögliche Fehlerquellen einfällt:

1. Bist Du sicher, dass die .bib-Datei im selben Ordner ist, wie die .tex-Datei?
2. Nimm mal in der Zeile, in der Du im Hauptdokument die .bib-Datei angibst, die Endung .bib weg und nenn die Zeile nur \bibliography{literature}

Im Zweifel empfehle ich übrigens: http://tex.stackexchange.com für technische Fragen. Da gibt's immer sehr kompetente Hilfe :)

bbb
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: bib in LaTeX einbinden

Beitrag von bbb » 24.08.2015, 03:13

@Zwonk: biblatex ist in der Tat äußerst empfehlenswert (aber für das obige Minimalbeispiel nicht unbedingt notwendig)

@TomJ:
aller Anfang in LaTeX ist ggf. schwer. :(

ich habe es gerade mal ausprobiert - ein Verzeichnis erstellt mit den beiden Dateien und im Terminal kompiliert.
Bei mir hat es funktioniert - der LaTeX/BibTeX-Code Deiner Dateien ist also prinzpiell ok und die resultierende PDF-Datei ist auch in Ordnung.
:D

Befehle im Terminal (ich arbeite unter MacOS X und verwende aktuell TeXLive 2014):
pdflatex test2.tex
bibtex test2
pdflatex test2.tex (danach existiert schon das PDF mit Literaturvereichnis, aber das Zitat im Text heißt noch [?], es braucht also einen weiteren LaTeX-Durchlauf)
pdflatex test2.tex (der 2. pdflatex Lauf ist (wie schon oben erwähnt) notwendig, um den alphanumerischen Bezeichner [Lipj71] einzufügen.


zu Deinen Fehlermeldungen:
die ersten sind völlig normal, denn es fehlt ja noch der bibtex-Durchlauf:
"LaTeX Warning: Citation `Lijphard1971' on page 1 undefined on input line 31."

Mit biblatex sollte das nichts zu tun haben, denn um biblatex zu nutzen, musst Du es explizit aufrufen - das hast Du m. E. nicht getan.
(nichtsdestotrotz wäre es aber empfehlenswert es zukünftig zu nutzen, es macht aber die Fehlersuche nicht einfacher, wenn Du jetzt schon dorthin wechselst)

Den Fehlermeldungen bei bibtex solltest Du nachgehen:

Code: Alles auswählen

 I couldn't open database file literature.bib
---line 8 of file test2.aux
dass literature.bib nicht geöffnet werden kann, ist seltsam.
und was steht in Zeile 8 der Datei test2.aux?

das könnte an Sonderzeichen liegen - die bibtex-Datei wurde von JabRef in UTF8 Kodierung gespeichert,
bibtex ist aber ein Dinosaurier aus vergangener Zeit, der so weit ich weiß mit ggf. Schwierigkeiten hat.
(Ich habe im Texteditor die .bib Datei allerdings auch in UTF8 angelegt und es hat funktioniert.)
Hier würde tatsächlich das modernere biblatex helfen oder Du musst die Datei in einer anderen Kodierung speichern, das ist aber ggf. hakelig, wenn diese dann von der Textkodierung der .tex Datei abweicht (ich habe da früher einige Probleme gehabt).

Ansonsten ist es immer hilfreich, den allgemeinen Teil der Fehlermeldung mal in Google einzugeben, meistens hatten Andere das Problem auch schon:
zB http://tex.stackexchange.com/questions/ ... d-bib-file
http://www.google.com/search?client=saf ... 8&oe=UTF-8

Code: Alles auswählen

I couldn't open style file alphadin.bst
---line 9 of file test2.aux
 : \bibstyle{alphadin
da stimmt auch was nicht, da der alphadin Zitierstiel nicht geladen werden kann.
Ich vermute, der gehört nicht zur LaTeX Standardinstallation - versuche mal, die Datei von hier ( https://www.ctan.org/tex-archive/biblio ... 05?lang=en ) herunterzuladen und direkt in das gleiche Verzeichnis zu legen wie Deine .tex und .bib Dateien.
(Das ist für das spätere Arbeiten nicht die optimale Lösung, aber für die Fehlersuche erst mal ausreichend.)

Viel Erfolg,
Gruß

BBB

Rondo
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: bib in LaTeX einbinden

Beitrag von Rondo » 24.08.2015, 10:38

Hallo TomJ,

es klingt so als hättest du kein bibtex oder biblatex installiert, versuch es mal mit folgenden Befehl:
sudo apt-get install texlive-bibtex-extra
falls du Zeit hast kannst du auch die komplette texlive installieren. Langfristig macht es weniger Arbeit als einzelne Pakete zu suchen
sudo apt-get install texlive-full
Ansonsten hat dein Minimalbeispiel irgendwelche Sonderzeichen die nicht ASCII sind? Also Umlaute die bei manchen Encodings Probleme machen.

viele Grüße
Rondo

Edit: Ich seh grad du hast anscheinend doch schon bibtex installiert.

Zwonk
Beiträge: 7763
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: bib in LaTeX einbinden

Beitrag von Zwonk » 24.08.2015, 19:48

Die Frage wäre aber interessant, wie Du LaTeX überhaupt installiert hast. Die allermeisten Standard-Installationswege dürften nämlich eine bibtex-Installation standardmäßig mit sich bringen, wenn man die nicht bewußt abwählt.

@Rondo: Die Sache mit dem UTF-8 ist ein guter Punkt. Für mich ist das durchaus ein Argument. Wenn ich nicht irgendwelche Altlasten in Form von alten Dateien mit veralteten Kodierungen geerbt habe, setze ich alle meine Dateien in UTF-8 auf. In Zeiten, wo man vielleicht auch mal auf Autoren stößt, die nicht aus Mitteleuropa oder den USA stammen, ist das auf jeden Fall vorausschauend.

TomJ
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: bib in LaTeX einbinden

Beitrag von TomJ » 24.08.2015, 21:29

Hallo Zwonk, BBB und Rondo!

Vielen Dank für die Hilfe und den Zuspruch :)
Ich habe jetzt einfach mal alles befolgt, was gepostet wurde (leider bis auf die installation von biblatex, das will bei mir - es ist wie verhext - nicht funktionieren, apt-get und die Paketverwaltung wollen es nicht kennen und die installation per deb-paket ist fehlerhaft, weil angeblich irgendeine abhängigkeit nicht erstellt werden kann :?: )

Wie dem auch sei, mein relativ blinder Aktionismus hat im Endeffekt gefruchtet: Es funktioniert :tomate:

Ich denke auf den richtigen Lösungsweg hat mich der erste Link, der sich auf eine Ähnliche Fehlermeldung bezieht, von BBB gebracht. Wahrscheinlich lag es also an der 16bit codierung von JabRef. Ich habe partout JabRef nicht umschalten können, aber mit dem Editor meines Vertrauens die literature.bib Datei neu angelegt und voilá! Keine Fehlermeldungen mehr.

Besten Dank soweit an alle :blume: :D

bbb
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: bib in LaTeX einbinden

Beitrag von bbb » 25.08.2015, 03:29

@Zwonk: ich bevorzuge auch UTF8, aber bis das alles wirklich funktioniert hat, war es auch ein schwieriger Weg - zumindest in meinem Setup. :(

@TomJ: schön, dass es nun funktioniert. :-)
ich weiß nicht, wie Du weiter vorgehen willst.
Wenn Du erst mal schauen willst, ob Du tatsächlich mit LaTeX arbeiten willst, ist das vielleicht Overkill, aber ich würde empfehlen, dann zunächst auf das neueste TeXLive up-zudaten. (TeXLive 2015 installieren).
grundsätzliche Tips siehe hier in den KOmmentaren: http://tex.stackexchange.com/questions/ ... ux-mint-15

Bezüglich Literatur: gerade wenn Du Sonderzeichen drin hast, wird es auf die Dauer wohl besser sein, mit UTF8 zu arbeiten und dann auf biber (modernes Backend) und biblatex umzustellen.
Die Mühe lohnt sich dann aber auch am Anfang - wenn es Dir nämlich später regelmäßig Deine Diss zerschießt (bzw. nicht mehr kompiliert), weil Du ein paar neue Literaturquellen eingefügt hast, die Sonderzeichen enthalten, dann musst Du irgendwann doch auf UTF8 wechseln.

ansonsten kann ich die Seite http://tex.stackexchange.com nur wärmstens empfehlen - da tummeln sich äußerst kompetente LaTeX user und wenn Du Deine Frage oder den ersten Satz eingetippt hast, erscheinen unter "Questions that already may have your answer" oft schon sehr hilfreiche Posts, die manchmal schon die Antwort enthalten.. die meisten Probleme hatte jemand anders auch schon mal. :D

Viel Spaß mit LaTeX! Ich würde, wie gesagt, wenn Du langfristig damit arbeiten willst, dringend zu einem Update auf die aktuelle Distribution (TeXLive 2015) und die Umstellung auf die aktuellen Pakete biber/biblatex (neueste Version, da hat sich in den letzten Jahren viel getan!) raten.
Denn laut Deiner Logfiles hast Du TeXLive 2013, was ja schon einige Jahre alt ist.

Gruß

BBB

Green Goddess
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: bib in LaTeX einbinden

Beitrag von Green Goddess » 10.10.2017, 20:42

Der thread ist necro, aber ich habe die aus meiner Sicht richtige Antwort nicht im thread gefunden, deshalb mache ich ihn nochmal auf.
Zwonk hat geschrieben:Hm, ist wahrscheinlich trivial, aber zwei Fehlerquellen sollte man erstmal ausschließen:

1. Gibt's denn die Datei literature.bib tatsächlich?
...
Richtiger Ansatz, aber falsche Frage. ;) Die file extension ".bib" (Für Windowianer: der Datei-Typ) wird automatisch ergänzt, das System sucht also nach "literature.bib.bib".^^ ... und aller Wahrscheinlichkeit nach gibt es literature.bib.bib nicht. (Würde ich fast eigenes Geld drauf setzen.)
Wenn also literature.bib die Zieldatei ist, wäre der korrekte Aufruf: "\bibliography {literature}".

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag