Grober Statistikfehler in meiner eingereichten Diss!

Ältere Beiträge, die noch nicht den richtigen Archivkategorien zugeordnet wurden.

  • Anzeige

Antiidiotika

Grober Statistikfehler in meiner eingereichten Diss!

Beitragvon Antiidiotika » 07.04.2013, 17:34

Hallo zusammen,

ich erwarte kurzfristig meine Gutachten für die Diss. Erste Rückmeldung war positiv, sie soll angenommen werden. ABER: Jetzt habe ich selber einen sehr groben Fehler in meiner Statistik entdeckt, der wirklich nicht passieren durfte! Was jetzt? Es scheint ja so zu sein, dass dieser Fehler bisher nicht bemerkt wurde. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass er unbemerkt bleiben wird. Was soll ich tun? :stressed:

Gruß, Antiidiotika
Zuletzt geändert von Sebastian am 08.04.2013, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreff angepasst

Anzeige

DoneXY
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 661
Registriert: 09.05.2012, 11:35
Status: abgeschlossen

Re: Hilfe, grober Statistikfehler in eingereichter DIss!

Beitragvon DoneXY » 07.04.2013, 18:11

Oh weh, Du Arme_r.

:blume:

So wie Du es beschreibst, gibt es nur eine Möglichkeit: Da es Deiner Meinung nach sowieso auffallen wird, würde ich eine korrigierte Version der Statistik (nicht der Diss) nachreichen. Dazu eine Notiz, dass es Dir sehr unangenehm ist und Du weißt, dass ein solcher Fehler nicht passieren dürfe. Erklären würde ich den Fehler nur dann, wenn dies auf eine glaubhafte Art und kurz möglich ist. Lange Ausführungen dazu würde ich mir sparen.

Viel Glück und Erfolg!

Antiidiotika

Re: Hilfe, grober Statistikfehler in eingereichter DIss!

Beitragvon Antiidiotika » 07.04.2013, 18:22

Danke für deine Antwort! Die Gutachten sollen in wenigen Tagen fertig sein, ist es denn möglich noch im Nachhinein etwas nachzureichen? Zumal sich der Fehler wohl oder übel auf den ganzen Diskussionsteil auswirken könnte - das rechne ich gerade nach. Das alles ist wirklich, wirklich nicht gut! Dabei hatte mein Prof. den Statistikteil bereits im Vorfeld eingesehen, ihm ist nichts aufgefallen - da das eigentlich nicht sein kann, wird er das wohl nicht gelesen haben... :-(

epikur
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 131
Registriert: 27.03.2011, 12:50
Status: Dr. phil.

Re: Hilfe, grober Statistikfehler in eingereichter DIss!

Beitragvon epikur » 07.04.2013, 22:44

Na ja, ich sehe das evtl. etwas anders...!

Fakt ist, Du hast die Diss eingereicht, die Gutachten sind fast fertig. Fakt ist auch, daß Dein DV die Arbeit gelesen, den Fehler nicht bemerkt - und Dir, wenn ich das richtig verstehe, bereits eine gute Beurteilung in Aussicht gestellt hat...!
Normalerweise ist die Einreichung der Dissertation ein "point of no return" - hierzu lohnt sich ein Blick in die Promotionsordnung!
Aber wenn wir davon ausgehen, daß dies so ist, stelle ich mir die Frage, was Du davon hättest, jetzt noch "SCHLAFENDE HUNDE ZU WECKEN" :?:
Wenn Du selbst den Fehler bislang nicht bemerkt hattest und Dein DV ebenfalls nicht, halte ich die Wahrscheinlichkeit, daß ausgerechnet der Zweitgutachter, der die Arbeit meist nur überfliegt und sich üblicherweise am Erstgutachten orientiert, über den Fehler stolpert, für sehr, sehr gering!

Ich weiß natürlich nicht, um was für einen Fehler es sich handelt und wie gravierend er wirklich ist - ich weiß allerdings aus eigener Erfahrung, daß man spät entdeckte Fehler in seiner Arbeit (die oft und schnell passieren, denn man wird zwangsläufig irgendwann "betriebsblind") meistens völlig überbewertet!

Mir ist dies bei der Publikation meines wichtigsten Artikels in einem SSCI- Journal passiert. Es handelte sich um einen Fehler bei der Dateneingabe (mit der ich einen Studenten beauftragt hatte), durch den mehrere Dezimalstellen verrutscht sind. Das hatte natürlich erhebliche Auswirkungen auf eines meiner (weniger wichtigen) Ergebnisse, welches zudem dadurch unplausibel wurde. Die Reviewer hatten alles Mögliche zu meckern und zu mosern und echauffierten sich über jede 3. Formulierung - diesen Fehler hat niemand bemerkt. Nachdem ich den Fehler selbst entdeckte (ich hatte mich schon immer über das Ergebnis gewundert), habe ich kurz darauf hingewiesen und ihn so ganz "by the way" im Ergebnisteil und der Diskussion korrigiert. Es hat KEIN HAHN DANACH GEKRÄHT :wink:
Zwar war ich froh, den Fehler entdeckt zu haben und noch die Gelegenheit gehabt zu haben, ihn zu korrigieren. Wenn nicht, hätte es auch niemanden gestört, außer mich selbst... :(
Ich möchte nicht wissen, wie viele, teils auch wirklich gravierende Fehler es in Dissertationen und high ranked Journal- Publikationen gibt, auf die niemals jemand kommt... :roll:

Deshalb würde ich raten: Füße still halten und keine Panik, allenfalls sich eine Verteidigungsstrategie zurechtlegen, falls der Fehler entdeckt wird!

Viel Glück wünscht

epikur

Anzeige

Elisa30
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 358
Registriert: 27.03.2013, 14:11
Status: Endspurt 2016!
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Hilfe, grober Statistikfehler in eingereichter DIss!

Beitragvon Elisa30 » 08.04.2013, 08:02

Ich schließe mich der Meinung von epikur an.
Die Diss ist eingereicht und im Grunde fertig begutachtet. Nachträgliche Korrekturen dürfen nicht vorgenommen werden und es ist auch unklar, ob dein Eingeständnis und die Tatsache, dass dir der Fehler jetzt noch aufgefallen ist, unbedingt positiv angerechnet werden.
Was hast du denn für ein Verhältnis zu deinem DV? Ich habe zu meiner DM ein sehr gutes, vertrauensvolles Verhältnis und würde wahrscheinlich mit ihr das persönliche Gespräch suchen, wenn ich das Gutachten erhalten habe, aber keinesfalls eine schriftliche Erklärung abgeben...
Ich würde an deiner Stelle darauf hoffen, dass er Fehler weiter unbemerkt bleibt und sich nicht auf die Gutachten auswirkt. Für die Veröffentlichung kannst du ihn dann ja korrigieren. ;-)
Alles Gute
Elisa
Bild

Laplace
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 278
Registriert: 13.07.2010, 12:06
Status: Ende in Sicht...

Re: Hilfe, grober Statistikfehler in eingereichter DIss!

Beitragvon Laplace » 08.04.2013, 09:53

Es hängt natürlich ein bisschen daran, wie schrecklich der Fehler ist. Besonders wenn daran nicht die wesentlichen Ergebnisse deiner Diss hängen, würde ich erstmal die Füße still halten, das Verfahren hinter mich bringen und dann möglichst geräuschlos in der Endfassung die Korrektur einbringen. Sobal du die Prüfung bestanden hast, kannst du ja (ggf. mündlich) mit deinem Betreuer absprechen, dass due wegen eines kleinen Auswertefehlers noch zwei redaktionelle Änderungen an der finalen Version anbringen möchtest....

Keine Panik und Ruhe bewahren :-)

Antiidiotika

Re: Hilfe, grober Statistikfehler in eingereichter DIss!

Beitragvon Antiidiotika » 08.04.2013, 10:48

Hallo und vielen dank für eure aufmunternden Worte!

"Ruhe bewahren" ist genau das richtige, denn inzwischen habe ich nochmal rumgerechnet und bin zum Schluss gekommen, dass der Fehler doch gar nicht so schlimm ist. Ja, ich habe an dieser Stelle etwas "unsauber" gearbeitet, aber ich kann mich mit ein paar guten Argumenten daraus buxieren und zum Glück hat das ganze eben doch keine gravierenden Auswirkungen auf die Diskussion... Meine Güte, die Nerven liegen wirklich blank, da ist es kein Wunder, das ich so schnell in Panik verfalle ;-)

Laplace
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 278
Registriert: 13.07.2010, 12:06
Status: Ende in Sicht...

Re: Hilfe, grober Statistikfehler in eingereichter DIss!

Beitragvon Laplace » 08.04.2013, 11:02

Vielleicht sollte man daraus schlussfolgern, dass man nach der Abgabe jede nur denkbare Überprüfung der eigenen Diss unterlassen sollte. Das scheint für einen gesunden Schlaf sehr hilfreich :D

holladiewaldfee
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 6740
Registriert: 04.11.2008, 12:25
Status: Promovierte Waldfee
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hilfe, grober Statistikfehler in eingereichter DIss!

Beitragvon holladiewaldfee » 08.04.2013, 11:54

Laplace hat geschrieben:würde ich erstmal die Füße still halten, das Verfahren hinter mich bringen und dann möglichst geräuschlos in der Endfassung die Korrektur einbringen
Das wuerde ich genauso machen. Ich hatte auch mal bei einem veroeffentlichten, peer-reviewten Paper einen Fehler, der sich durch eine Tabelle und zwei Graphiken zog (auf die Kernaussage aber keine Auswirkungen hatte). Ich habe den Editor angeschrieben und ein Erratum veroeffentlicht (das wahrscheinlich kein Schwein liest ;-) ).
Faende es schon angemessen, den Fehler "zuzugeben", aber fuer die Disputas wuerde ich mich da nicht stressen, da es keine Auswirkungen auf Deine Diskussion hat.
Vielleicht sollte man daraus schlussfolgern, dass man nach der Abgabe jede nur denkbare Überprüfung der eigenen Diss unterlassen sollte. Das scheint für einen gesunden Schlaf sehr hilfreich
Allerdings :lol:
"Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end." (John Lennon)

Elisa30
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 358
Registriert: 27.03.2013, 14:11
Status: Endspurt 2016!
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Hilfe, grober Statistikfehler in eingereichter DIss!

Beitragvon Elisa30 » 08.04.2013, 12:40

[quote="Antiidiotika]Meine Güte, die Nerven liegen wirklich blank, da ist es kein Wunder, das ich so schnell in Panik verfalle ;-)[/quote]

Total verständlich! :-)
Aber hey: Du hast die Diss abgegeben, Fehler hin oder her... da träumen die meisten hier noch von!! Also Entspannen und einfach mal was ganz anderes machen! ;-)
Bild


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Archiv Eingang“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder