Copyright: Nutzungsrecht an Abbildungen einholen

Fragen aus der laufenden Arbeit an der Dissertation.
Literatursuche, Motivationsprobleme, Lehrtätigkeit, Ärger mit dem Prof u.v.m.
Gesperrt
captain fantastic

Copyright: Nutzungsrecht an Abbildungen einholen

Beitrag von captain fantastic »

Hallo.... bin Mediziner und schreibe gerade an meiner Dr. Arbeit. Würde gerne wissen wie die rechtliche Situation ist, wenn ich Abbildungen aus anderen Artikeln in meine Arbeit übernehme, mit einem Verweis auf diesen Artikel? Ist das legal oder muss ich bei den Autoren anfragen oder geht das prinzipiell nicht? Gilt das gleiche für Tabellen? Danke schon mal für jeden Hinweis....
mfg captain fantastic...

Anzeige:

musicus

Re: Frage bezgl. Copyright

Beitrag von musicus »

Bilder (Fotos, Zeichnungen, Illustrationen usw.) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit Zustimmung des Rechteinhabers veröffentlicht werden. Ausnahme ist das sogenannte Bildzitat, von dem du Gebrauch machst. Dabei muß das Bild in einem engen Zusammenhang mit deiner Arbeit stehen, d.h. z.B. du erläuterst etwas aus diesem Bild im Text (=Auseinandersetzung). Zur reinen Illustration sind Bildzitate nicht zulässig. Das Bild muß unverändert (unbeschnitten, in Originalfarbe) bleiben und geht dann als „Großzitat“ oder „großes Kleinzitat“ (was der Unterschied ist, weiß ich nicht genau) durch.

Tabellen sind m.E. nicht urheberrechtlich schützbar, inhaltlich sowieso nicht, und in der Darstellung selbst eigentlich auch nicht. Wobei, eine Tabelle ist ja eine Datenbank.... dann wirds schwierig. Zur Sicherheit könntest du hier die Werte selbst in einer eigenen Tabelle zusammenschreiben.

In jedem Fall gilt aber natürlich: die Quelle muß angegeben werden.
captain fantastic

Re: Frage bezgl. Copyright

Beitrag von captain fantastic »

...alles klar... vielen dank für deine antwort...
Nela

Re: Frage bezgl. Copyright

Beitrag von Nela »

Mhh...das ist vlt eine etwas blöde Frage, aber wie fragt ihr denn einen Autor um Erlaubnis, sein Bild benutzen zu dürfen? Einfach formlos per Email? Muss man auf bestimmte Dinge achten, da die Diss ja irgendwann veröffentlicht wird? Reicht ein einfaches 'geht in Ordnung' als Antwort? Muss man es schriftlich haben? Und frage ich bei Büchern den Autor oder den Verlag? Gibt es im Verlag bestimmte Anprechpartner für solche Fälle?

Wie schauts aus, wenn ich ein Bild 'nachmale'? Und gibt es einen Unterschied wenn ich ein Diagramm nachzeichne, dessen Daten allgemein bekannt sind?
Benutzeravatar
Kugelfischchen
Beiträge: 4802
Registriert: 22.06.2009, 15:22
Status: Im Meer
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage bezgl. Copyright

Beitrag von Kugelfischchen »

Soweit ich das vom Verlag weiß: Die Rechte können beim Autoren liegen, aber auch beim Verlag oder bei der VG-Wort/ VG-Bild. Ich würde einfach die Rechteabteilung des Verlages anschreiben, in dem das Bild veröffentlicht ist, die können Dir dann genau sagen, bei wem die Rechte momentan liegen.

Bei uns läuft das so, dass sich um die Rechtefragen später der Verlag kümmert. Die haben oft Konditionen mit Verlagen ausgehandelt und das läuft nach dem Prinzip eine Hand wäscht die andere. Bei VG-Wort/VG-Bild gibt es meistens Pakete, die abgeschlossen wurden.
Ein "ist o.k" vom Autoren reicht, aber mach alles schriftlich.
Finde die tägliche Arbeitswut. (Baudelaire)
Kuniko

Re: Copyright: Nutzungsrecht an Abbildungen einholen

Beitrag von Kuniko »

Ihr Lieben,

ich habe ein etwas spezifischeres Problem mit Bildrechten, wollte aber dafür keinen eigenen Thread aufmachen. Ich schreibe ja in den Literaturwissenschaften und bei mir geht es nu gerade um einen Comic. Weiß jemand zufälligerweise, ob das da ähnlich ist mit den Urheberrechten oder ob ich die Bilder, die ich ja analysiere, einfach als Zitat in meiner Diss. abdrucken kann, ohne mir eine 'Erlaubnis' des Verlags zu holen? bin da gerade etwas ratlos...

Liebe Grüße und schon mal vielen Dank!
Kuniko
marla

Re: Copyright: Nutzungsrecht an Abbildungen einholen

Beitrag von marla »

@Kuniko: Also, ich hab mal an einem Ausstellungskatalog mitgearbeitet und da haben wir die Abbildungen wie Zitate behandelt, d.h. mit genauer Angabe, aus welchem Buch es ist. Da der Nand ja publiziert wurde, gehe ich davon aus, dass das auch so rechtens ist.
Im Zweifelsfall wird Dir das später dann aber der Verlag sagen, bei dem Du publizierst.
Lieben Gruß
Marla
Jaja

Re: Copyright: Nutzungsrecht an Abbildungen einholen

Beitrag von Jaja »

@Kuniko,
Ich habe durch meine Arbeit schon an einigen Veröffentlichungen im Bereich Kunst mitgearbeitet und war unter anderem zuständig für's Copyright. Letztes Jahr war auch ein Ausstellungskatalog zu Comics dabei. Comiczeichnungen sind auch urheberrechtlich geschützt, meist haben aber die Zeichner einen Vertrag mit ihrem Verlag, so dass Du in jedem Fall zuerst den Verlag anschreiben solltest, der Dich, falls er nicht die Rechte hat, an die VG Bild oder den "Autor" verweist. Für Doktorarbeiten gibt es da im Übrigen Sonderbedingungen, weil die normalen Copyrights ganz schön in's Geld gehen können. So lange die Diss unveröffentlicht bleibt wird gar nichts fällig.
In unseren Verlagsverträgen haben wir meistens die Begleichung der Copyrights dem Verlag überlassen und ihn nur mit den Infos beliefert.
Weiter viel Erfolg,
Jaja
BioLektor

Re: Copyright: Nutzungsrecht an Abbildungen einholen

Beitrag von BioLektor »

Ich würde im Zweifelsfalle immer frühzeitig nachfragen (normalerweise beim Verlag). Jegliche späteren Ausflüchte wie "hatte bis Abgabetermin keine Zeit dazu", "ist doch nur für eine wissenschaftliche Arbeit" oder "ich wollte damit ja gar kein Geld verdienen" dürften ggf. den abmahnenden Anwalt wenig interessieren.
Koenigsportal
Beiträge: 2267
Registriert: 20.01.2008, 19:16
Status: doctrix
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Copyright: Nutzungsrecht an Abbildungen einholen

Beitrag von Koenigsportal »

@kuniko:
vielleicht ist der thread für dich interessant: viewtopic.php?f=1&t=1207&hilit=abbildungen&start=10

ich habe mich bei einem aufsatz für das sog. zitatrecht entschieden. das wurde so vom verlag akzeptiert und veröff. den tipp hat mir ein verleger von einem anderen, sehr renommierten Kunstverlag gegeben.

bei zitatrecht ist wichtig, dass das bild in den kontext des textes eingebunden ist, also nicht nur schmückendes beiwerk, sondern eben - wie der name sagt - zitiert wird, ähnlich wie ein gedicht oder eine textpassage aus einem andern text.
"Do what you can, with what you've got, where you are." (Th. Roosevelt)
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag